Unterschied zwischen Rattan und Polyrattan

Rattan-Möbel sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Egal ob im Baumarktprospekt, der Gartenzeitung oder dem Möbelhaus, überall sind diese Möbel zu bewundern. Doch wussten Sie, dass Rattan nicht gleich Rattan ist und das es einen großen Unterschied zwischen Rattan und Polyrattan gibt? Nicht? Das ist auch kein Wunder, denn der Handel nimmt es mit den Bezeichnungen hierfür nicht sonderlich genau. Damit Sie aber bekommen, was Sie möchten, müssen Sie informiert sein. Genau dies möchte dieser Artikel tun!

Materialeigenschaften Rattan

Rattan ist ein natürlicher Rohstoff, welcher aus dem Peddigrohr gewonnen wird. Das Material ist sehr biegsam und wird unter dem Einsatz von heißem Dampf in Form gepresst und geflochten. Genau diese wunderschönen Flechtmuster haben es zu Beginn der 80-Jahre extrem beliebt gemacht. Rattan wird aber schon viel länger im Möbelbereich eingesetzt. Sicher erinnern Sie sich auch an unterschiedlichste Korbmöbel. Für den Innenbereich ist Rattan ein sehr gutes Material, da es natürlich ist, nicht chemisch behandelt werden muss und durch das Geflochtene sehr locker und leicht wirkt. Nichtsdestotrotz ist es sehr stabil.

Für den Außeneinsatz eignet es sich allerdings nicht besonders gut. Denn Rattan verträgt keine Feuchtigkeit und Nässe. Es ergraut und schimmelt. Selbst behandelt verliert es nach einiger Zeit seine Elastizität und kann reißen. Aus diesem Grund wurde Polyrattan entwickelt, welches das natürliche Rattan im Gartenmöbel-Bereich mittlerweile nahezu ersetzt hat.

Materialeigenschaften Polyrattan

Polyrattan wurde als Ersatz für natürliches Rattan entwickelt. Dabei handelt es sich um eine synthetische Faser, die im Gegensatz zu Rattan Feuchtigkeit verträgt. Selbst Staunässe und dauerhafte Feuchte machen dem Material nichts aus. Damit ist es für den Einsatz im Garten bestens geeignet. Doch damit nicht genug. Außerdem ist Polyrattan extrem witterungsbeständig und leicht zu reinigen. Ein nasser Lappen mit etwas Spülmittel reicht für die meisten Verschmutzungen schon aus. Auch ist Polyrattan uv-beständig und farbecht. Auch nach langer Zeit in praller Sonne oder im Regen behalt es seine Farbe. Da Polyrattan sehr günstig herzustellen ist, sind Hängesessel daraus auch recht preiswert. Da es das Material in fast allen Farben gibt, findet jeder ein passendes Möbelstück. Durch moderne Flechttechniken sind Korbsessel daraus auch wirklich ein Blickfang.

Fazit

Unterschied Rattan und Polyrattan
Hier kann man den Unterschied zwischen Rattan und Polyrattan gut erkennen.

Aufgrund der Materialeigenschaften sind mittlerweile fast alle Möbelstücke im Garten- und Außenbereich aus Polyrattan gefertigt. Wahrscheinlich deshalb hat sich auch die Bezeichnung Rattan im Gartenmöbel-Bereich für Polyrattan etabliert und die meisten Händler unterscheiden gar nicht mehr. Die Chancen stehen also hoch, dass sich auch unter der Bezeichnung „Rattan-Hängesessel“ ein „Polyrattan-Korbsessel“ verbirgt. Im Zweifel sollten Sie allerdings noch einmal nachfragen, um auch wirklich das richtige Material zu bekommen. Wir empfehlen im Außenbereich ganz eindeutig Polyrattan.

Hängesessel für drinnen

Wer an Hängesessel denkt, der sieht sie als erstes sicher im Freien, doch auch für die Wohnung eignen sich Hängesessel perfekt. Denn auch Innen kann man die Vorteile dieses Sitzmöbels grandios ausspielen. Die Gründe für den Kauf eines Hängestuhls sind meist folgende:

  • man kann darin wunderbar entspannen und es sich gemütlich machen
  • in einem Hängekorb kann man neben seinen Füßen auch seine Seele baumeln lassen und ein gutes Buch lesen, mit dem Handy spielen oder fernsehen
  • ein Hängekorbsessel ist auch ein wunderbares Designelement, denn sie verschönern jeden Aufstellort

Sie bemerken sicher, dass diese Gründe nicht nur im Freien erfüllt werden, sondern auch im Inneren kann man mit einem Hängesessel all diese Punkte erfüllen. Warum sich also nicht auch in das Wohnzimmer einen solchen Sessel stellen? Wir jedenfalls sind von der Idee begeistert und haben es schon einige Male ausprobiert. Gerade im Winter, wenn man den Hängestuhl aus dem Garten holt, kann man ihn gut im Inneren aufstellen. Das hat mehrere Vorteile, denn so spart man sich zum einen den Platz im Keller oder der Garage und des Weiteren hat man sich ein bequemes und wunderschönes Möbelstück in die Wohnung geholt. Sie sollten den Sessel nur vorher sehr gründlich reinigen und dann spricht nichts gegen eine Aufstellung in der Wohnung.

Natürlich braucht man dafür in der Wohnung etwas Platz, aber dieser ist sehr gut angelegt, denn ein gemütlicheres Möbelstück gibt es fast nicht. Wer bereits einen Hängesessel im Garten hat, kann seinen Sessel ja einfach einmal ein paar Tage in die Wohnung stellen, um auszuprobieren, ob das gefällt. Wer noch gar kein Modell hat, der sollte sich eines kaufen, welches sowohl nach drinnen als auch nach draußen passt. Dabei sollte man auf die Optik und das Material achten. Gerade Sessel aus Polyratten eignen sich hierfür besonders gut. Denn dieses Material sieht sehr modern aus, verträgt auch Feuchtigkeit und Nässe und Sessel aus Polyrattan werden in allen Farben und Formen hergestellt. Ideal also für die Wohnung und den Garten!

Die Aufhängung eines Korbsessels im Innenraum ist dabei sowohl an der Decke als auch an einer Aufhängung möglich. Die einfachere ist sicher sich einen Hängekorb mit Gestell zu kaufen, denn dieses kann ohne viel Aufwand einfach aufgestellt und problemlos umgestellt werden. Wer sich dagegen sicher ist, dass der Hängesessel für die Wohnung die richtige Entscheidung ist, der kann ihn auch an der Decke befestigen. Die unterschiedlichen Aufhängearten können Sie hier genauer vergleichen.

Hoffentlich konnte Ihnen dieser Artikel einen ersten Einblick geben und Sie spielen nun mit dem Gedanken sich einen Hängesessel für die Wohnung zuzulegen. Sie werden es sicher nicht bereuen!

Hängesessel mit Gestell

Hängesessel mit einem Gestell werden immer beliebter. In diesem Artikel möchten wir Ihnen aufzeigen, was einen solchen Sessel ausmacht und warum Sie sich eine Anschaffung einmal überlegen sollten.

Charakteristika von Hängesesseln mit Gestell

Ein Hängesessel mit Gestell besteht aus drei verschiedenen Teilen. Das Gestell, der Korpus und die Aufhängung. Das Gestell kann die unterschiedlichsten Formen haben, steht aber immer auf dem Boden und ist das tragende Teil. Es muss so ausbalanciert sein, dass auch heftiges Schaukeln den gesamten Hängesessel nicht aus dem Gleichgewicht bringt. Außerdem muss es Tragfähig genug sein, um das Gewicht der Konstruktion und der Benutzer zu tragen. Der Korpus kann halbrund, rund oder tropfenförmig sein. In ihm befinden sich die Sitzfläche und die Sesselkonstruktion. Die Aufhängung besteht meist aus einer Kette, die Gestell und Korpus miteinander verbindet. In einigen Fällen ist hier noch eine Feder zwischengeschalten. So werden Bewegungen abgefedert und das Schaukeln angenehmer.

Materialien für Hängesessel mit Gestell

Im Bereich rund um Hängekörbe haben sich folgende Materialien etabliert:

Rattan ist ein Naturrohstoff, der aus der Rattan-Palme hergestellt wird. Die Rattan-Stäbe werden bis zu 120 Metern lang und werden nach dem Ernten erst einmal getrocknet. Unter heißem Dampf werden die Stäbe wieder elastisch und dann in Form gebracht. So entstehen unterschiedlichste Flechtmuster, die eine ganz verschiedene Optik  erzeugen. Rattan-Möbel schaffen eine sehr luftige Atmosphäre, die eine ganz besondere Leichtigkeit vermittelt. Im Innenbereich werden diese Möbel schon lange eingesetzt, doch im Freien gibt es aufgrund der Materialeigenschaften einige Hindernisse. So verträgt Rattan keine Feuchtigkeit, da es ansonsten vergraut oder sogar schimmeln kann. Dies sollte man beim Kauf eines Rattan-Hängesessels unbedingt bedenken.

Bei Polyrattan handelt es sich um einen synthetischen Werkstoff, der als Alternative zum natürlichen Rattan entwickelt wurde. Es ist im Gegensatz dazu extrem witterungsbeständig, da es Feuchtigkeit verträgt und dem sogar Nässe nichts anhaben kann. Auch kann man Polyrattan-Möbeln ganz einfach mit einem feuchten Tuch und etwas Spülmittel säubern. Des Weiteren ist Polyrattan uv-beständig und ein leichtes Material. Weshalb es gerade im Gartenmöbel-Bereich gerne verwendet wird.  In den letzten Jahren wurden gerade Polyratten-Hängesessel  immer beliebter, da sie ein sehr modernes Aussehen haben. Gerade dunkles Polyrattan in Verbindung mit klaren und einfachen Kanten erzeugt ein modernes Design.

Holz ist der Klassiker unter den Möbelmaterialien. Schon seit Jahrhunderten wird dieser Rohstoff verwendet. Mit Holz holt man sich den Garten direkt auf die Terrasse oder sogar ins Haus. Eine natürlichere Verbindung und Symbiose zwischen Natur und Wohnraum kann man fast nicht haben. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und damit für alle mit einem ausgeprägtem ökologischen Gewissen interessant. Auch sind Holz-Möbel sehr stabil und können auch ohne großes handwerkliches Geschick um lackiert werden. So verändern diese Gartenmöbel immer wieder ihre Farbe und ihr ganzes Erscheinungsbild. Allerdings sollten gerade einheimische Holzarten vor Nässe und dauerhafter Feuchtigkeit geschützt werden. Tropische Hölzer vertragen dies viel besser und im Handel sind Teakholz-Möbel allgegenwärtig. Hier sollte man aber auf eine umweltschonende Herstellung achten, da ansonsten nicht ausgeschlossen werden kann, dass für die eigene Gartenbank der Regenwald abgeholzt wurde.

Bei der Wahl des Materials haben Sie also eine große Auswahlmöglichkeit. Denn Hängesessel mit Gestellen gibt es aus all diesen Rohstoffen.

Vorteile eines Hängesessels mit Gestell

Diese knappe Liste zeigt Ihnen die Vorteile eines solchen Hängesitzes auf:

  • Man braucht keine externe Befestigung und kann den Hängesessel so überall aufstellen. Ein kompliziertes Bohren von Löchern oder das umständliche Suchen von Befestigungspunkten fällt somit weg.
  • Hängesessel mit Gestell können einfach umgestellt und an jedem Platz positioniert werden. Bei einem Hängestuhl mit einer externen Befestigung ist das nicht möglich.
  • Da Gestell und Korpus aufeinander abgestimmt sind, ist eine ausreichende Tragfähigkeit gewährleistet. Wer einen Hängekorb an einem Dachbalken befestigt, kann sich im Gegensatz dazu nicht immer sicher sein, ob dieser auch hält.
  • Vielen Menschen gefällt das gemütliche Schwingen und Schaukeln in einem Gestell besser, da es nicht zu stark ist. Durch die kürzere Wegstrecke zwischen Korpus und Gestell kann der Sessel nicht zu stark schwingen. Das ist gerade bei Aufhängungen nicht immer gegeben. Gerade wenn das Seil einige Meter lang ist, können die Hängekugeln extrem schwingen.

Sollten Sie diese Vorteile überzeugt haben, steht dem Kauf eines Hängesesels mit Gestell eigentlich nichts mehr im Wege. Auf dieser Seite beraten wir Sie ausgiebig über alle Punkte, die Sie beachten müssen.

Ein Hängesessel mit Gestell

Einen Hängekorb kaufen

Wer auf der Suche nach einem bequemen und coolem Gartenmöbel ist, der kommt an einem Hängekorb kaum vorbei. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen deshalb aufzeigen, was einen Hängekorb ausmacht, wo man einen kaufen kann und was wir davon halten.

Was einen Hängekorb ausmacht

Ein Hängekorb zeichnet sich durch seinen geschlossenen Korpus aus. Dieser umschließt mit Ausnahme des Einstiegs den gesamten Sitzbereich. Dadurch wird eine sehr gemütliche Atmosphäre erzeugt. Die Hängekugel kann dabei entweder an einem Gestell befestigt und an eine Decke montiert werden. Sie eignet sich also auch perfekt für den Einsatz im Innenbereich. Das Gestell wird meist aus witterungsbeständigem Tropenholz gefertigt, die Aufhängung aus Metall und ein sehr beliebtes Material für den Korb an sich ist Polyrattan. Dieser Rohstoff eignet sich sehr gut für den Einsatz im Freien, da er witterungsbeständig, feuchtigkeitsresistent, pflegeleicht und uv-beständig ist. Diese Materialeigenschaften machen es perfekt für den Einsatz im Freien. Polyrattan gibt es unterschiedlichsten optischen und haptischen Varianten. Es ist also in allen Farben zu haben, sodass sich der Hängesessel perfekt in den Garten fügt und es ganz einfach ist, einen passenden Hängesessel passende zu übrigen Gartenmöbeln zu finden. Polyrattan ist aufgrund seiner Optik gerade sehr modern und ausgefallene Designvarianten machen die Hängekugeln zu echten Hinguckern.

Einen Hängekorb kaufen
Hier kann man den Aufbau eines Hängekorbes sehr gut erkennen. Der Korbus umschließt fast die ganze Sitzfläche und ist auch nach oben hin geschlossen.

Wo man eine Hängekugel kaufen kann

Eine Hängekugel können Sie entweder im Internet, dem Fachhandel oder dem Einzelhandel kaufen. Jeder Ort hat seine spezifischen Vor- und Nachteile, die wir hier in aller Kürze vorstellen möchten.

Der Kauf im Fachhandel hat den Vorteil, dass Sie hier wirklich mit Experten reden können und sich über unterschiedliche Modelle informieren können. Die Beratung ist hier sicher am besten und die Auswahl am größten. Allerdings sind die Preise hier höher als z.B. im Internet. Auch befindet sich nicht unbedingt ein Gartenmöbel-Fachgeschäft in Ihrer direkten Umgebung. Eine lange Fahrzeit wird sich also meist nicht vermeiden lassen.

Wer beim Einzelhandel einkauft, darf nicht auf eine umfassende Beratung hoffen. So haben in letzter Zeit auch immer wieder Discounter Hängesessel im Angebot. Hier kann man dann mit gar keiner Beratung rechnen. Auch gibt es in den Filialen meist nur wenige Exemplare, sodass es gut sein kann, dass diese schon vergriffen sind und man umsonst dorthin gefahren ist. Zwar kann man dann einen Einkauf mit einbinden, doch fährt man dennoch ohne Schwebesessel nach Hause. Allerdings sind die Preise beim Discounter meist sehr günstig. Man kann hier also ordentlich Geld sparen und ein solcher Laden ist meist direkt um die Ecke. Lange Fahrzeiten erspart man sich also.

Die letzte Möglichkeit um einen Hängekorb zu kaufen, ist das Internet. Hier findet man mit Abstand die größte Auswahl. Es stehen einem nämlich so gut wie alle Modelle dieser Welt zur Verfügung. Kein Hersteller oder Modell das man hier nicht bekommt und sich schicken lassen kann. Das ist auch schon der erste Vorteil. Denn wer im Netz kauft, muss sich über den Transport keine Gedanken machen. Die Ware kommt nämlich ganz bequem bis vor die Haustür. Auch kann man hier sehr einfach die Preise der verschiedenen Händler miteinander vergleichen und dann beim Günstigsten kaufen. Kaufen sollten Sie dann aber wirklich nur bei namenhaften Shops, da deren Seriosität gesichert ist. Vom Kauf bei kleinen, unbekannten online Händlern würden wir Ihnen abraten. Ein Nachteil beim Kauf über das Internet ist allerdings, dass man die Ware nicht ausprobieren oder anschauen kann. Man muss sich hier voll und ganz auf die Kommentare und Produktrezensionen verlassen. Diese sind mittlerweile aber sehr zuverlässig.

Fazit

Unserer Meinung gehört ein Hängekorb in jeden modernen Garten. Durch den „cleanen“ Look, das Design und das Material, dass man gut im Freien einsetzen kann, wird jeder Garten dadurch zu einem echten Hingucker! Wo Sie den Hängekorb kaufen, bleibt am Ende Ihnen überlassen. Überlegen Sie einfach, welche Vorteile Sie überzeugen und welche Nachteile für Sie nicht sonderlich ins Gewicht fallen. Mit etwas Vorüberlegungen werden Sie sicher lange Freude an Ihrer Hängekugel haben.

Wo kann man Hängesessel kaufen?

Eine der ersten Fragen, die man sich stellt, wenn man sich für Hängesessel interessiert ist sicher: Woe kann ich einen Hängesessel überhaupt kaufen? Natürlich sollte man sich vorher Gedanken machen, was man für Ansprüche an das Möbelstück stellt und wie viel Geld man ausgeben möchte, aber ein erster Blick in einen Laden kann einem ja schon einiges an Inspiration bringen. So kann ein gemütliches Schlendern durch Läden dazu führen, das man konkrete Vorstellungen von seinem Hängesitz entwickelt.

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen deshalb verschiedene Möglichkeiten vorstellen, wo Sie Hängestühle kaufen können. Im Grunde gibt es hier drei Alternativen: den Einzelhandel, das Fachgeschäft oder das Internet.

Wo kann man Hängesessel kaufen?

Beginnen wir mit dem Einzelhandel. Hier gibt es oft sehr günstige Angebote, die einen aus den Prospekten anlachen. Dabei kann man richtig Geld sparen und der nächste Discounter ist meist auch direkt um die Ecke. Eine lange Anfahrt hat man also nicht. Allerdings sind die Möbel meist nur wenige Wochen verfügbar oder sogar schon am ersten Tag restlos ausverkauft. Auch gibt es keine Auswahl. Es gibt nur ein Modell und das war es. Wer auf der Suche nach einer guten Beratung ist, ist hier auch meist an der falschen Stelle. Und über den Heimtransport des Hängesessels muss man sich auch selbst Gedanken machen. Sollte man sich für ein Modell mit Gestell entscheiden, ist der Transport mit einem normalen PKW auch nur noch sehr schwer möglich. Trotzdem boomt dieser Bereich, da der Preis meist unschlagbar günstig ist.

Ein Fachgeschäft für Gartenmöbel ist sicherlich nicht bei Ihnen direkt um die Ecke, aber dafür lohnt es sich auch einige Kilometer zu fahren. Hier gibt es nämlich eine sehr große Auswahl an unterschiedlichsten Gartenmöbeln. Man kann sich also in aller Ruhe umschauen und sich inspirieren lassen. Wenn man sich dann noch immer nicht sicher ist, helfen einem die kompetenten Verkäufer sicher weiter. Das findet man sonst nirgendwo. Allerdings hat dies auch seinen Preis. SO kosten die Möbel hier mehr als im Einzelhandel oder dem Internet. Wer diesen Aufpreis aber zu zahlen bereit ist, wird hier sicher einen schönen Schwebesessel finden, der auch zu einem passt.

Zu guter Letzt kommt das Internet. Das Einkaufen im Netz hat jedes Jahr hohe Zuwachsraten. Das wundert auch nicht, denn nirgendwo ist es einfach einzukaufen. Weder muss man das Haus verlassen, noch muss man sich in vollen Läden von unwissenden Verkäufern bequatschen lassen. Nein, man muss sich zum Shoppen im Netz noch nicht einmal eine Hose anziehen und kann es bequem vom Sofa aus erledigen. Auch ist das Preis-vergleichen hier so einfach wie nirgendwo anders. Mit wenigen Klicks hat man die unterschiedlichsten Anbieter, Modelle und Händler miteinander verglichen. Doch damit nicht genug. Die Ware wird einem meist auch sehr schnell bis vor die Haustüre geliefert. Bequemer, stressfreier und unkomplizierter geht es kaum! Doch sollte man gerade beim Einkaufen im Internet aufpassen, wo man kauft. Nicht jeder Händler ist seriös. Wir raten daher dazu nur bei namenhaften und bekannten Online-Händlern zu kaufen. Bei kleineren Seiten und unbekannten Shops, sollte man unbedingt erst nach dem Erhalt der Ware bezahlen. So erlebt man am Ende keine böse Überraschung. Wer diese Tipps aber berücksichtigt, kann im Internet ganz hervorragend einkaufen.

Wo Sie am Ende Ihren Hängesessel kaufen, ist ganz Ihnen überlassen. Wägen Sie die Vor- und Nachteile der verschiedenen Möglichkeiten ab und entscheiden Sie sich dann.