Hängesessel im Wohnzimmer

Seit einiger Zeit hängt bei uns ein Hängesessel im Wohnzimmer und ich bin davon total begeistert. Warum? Das erfahren Sie in diesem Artikel!

Zunächst einmal muss ich natürlich sagen, dass ich schon lange ein großer Hängesessel-Fan bin. Ich habe verschiedenste Modell und habe diese auch an den unterschiedlichsten Orten aufgehängt. Primär aber immer draußen. So hängt ein Hängesessel am Balkon, ein weiterer an einem Baum und noch einer steht auf der Terrasse, da es sich um einen Hängesessel mit Gestell handelt. Ganz schön viele, oder? Aber natürlich hängen nicht immer all gleichzeitig, aber gerade, wenn wir viele Gäste haben (Gartenparty!), dann ist es toll, dass man sich damit bequeme Sitzplätze schafft. Außerdem sieht ein Hängesessel schon so bequem aus, dass man sich gar nicht reinsetzen muss, um schon entspannter zu sein. Auf jeden Fall gab es für dieses Arrangement schon immer viel Lob. Sicher merken Sie schon, dass ich also von Hängesesseln im Garten total überzeugt bin.

So war ich auch jedes Mal total traurig, wenn die Gartensaison zu Ende geht und die Hängesessel eingemottet wurden. Irgendwann dachte ich mir dann: Das muss doch nicht sein. Warum also nicht auch einen Hängesessel in der Wohnung aufhängen?

Gedacht, getan.

Zu allererst muss man sich überlegen, wo man den Sessel am liebsten aufhängen möchte. Prinzipiell passt er überall und es gibt gute Gründe für jeden Raum. Im Kinderzimmer kann eine Hängehöhle gleichzeitig Rückzugsort und Spielmöglichkeit sein. Im Schlafzimmer macht ein Hängesessel Sinn, wenn man vor dem zu Bett gehen, darin noch ein wenig entspannen möchte. Und im Wohnzimmer kann ein Hängekorb auch Stilelement sein.

Ich habe mich nach einigem Überlegen für einen Hängesessel im Wohnzimmer entschieden. Warum? Das möchte ich Ihnen kurz erklären:

  • Hier ist ein Hängesessel ein wirkliches Designelement, das den Raum aufwertet und allein durch die Anwesenheit gemütlicher macht.
  • Bei uns – wie bei den meisten – ist das Wohnzimmer der Raum, in dem man sich am längsten aufhält.
  • Hier kann der Sessel von allen Familienmitgliedern genutzt werden.

Die beiden Befestigungsmöglichkeiten in der Wohnung

Wenn Sie mit mir übereinstimmen, und auch einen Hängesessel im Wohnzimmer aufhängen möchten, haben Sie prinzipiell zwei Befestigungsmöglichkeiten.

Deckenbefestigung

Klassisch hängt ein Hängesessel. Das bedeutet, dass man in der Wohnung ein Loch in die Decke bohren muss, darin einen Hacken befestigt und den Hängesessel dann an eine Kette oder Seil hängt. Hierfür muss man aber über eine stabile und sehr tragfähige Decke verfügen. Ansonsten wird der Sessel nicht halten und es besteht eine hohe Verletzungsgefahr, wenn er (und man gleich mit) auf den Boden fällt. Ich empfehle deshalb die Aufhängung an der Decke nur an massiven Betondecken.

Eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Deckenbefestigung eines Hängesessels finden Sie natürlich bei uns.

Hängesessel mit Gestell

Wer nicht über eine stabile Decke verfügt oder einen Gestellhängesessel einfach schöner findet, der kauft sich einfach einen Sessel mit Gestell. Hier muss man nichts bohren, der Aufstellort ist nicht so fest und er sieht auch sehr schön aus.

Meine Meinung?

Sollten Sie sich für meine Meinung zu Hängesesseln in der Wohnung interessieren (und da Sie bis hierher gelesen haben, scheint das der Fall zu sein), so kann ich nur sagen, dass ich total begeistert bin. Seit der Sessel bei uns im Wohnzimmer hängt, ist der Raum total gemütlich geworden. Ich schaukle total oft und habe das Handy oder den Laptop dabei. So entsteht dieser Text auch gemütlich schaukelnd, die Beine in der Luft hängend und total entspannt in dem Sessel. Wer den Sessel richtig aufhängt, kann daraus auch perfekt fernsehen oder einfach nur die Seele baumeln lassen. Worauf also noch warten? Am besten Sie beginnen direkt mit der Planung eines Hängesessels im Wohnzimmer!

Hängesessel für die Wohnung

Hängesessel für die Wohnung werden immer beliebter. Das hat auch seine Gründe! Gute Gründe für ein solches Möbelstück in den eigenen vier Wänden möchten wir Ihnen hier nennen. Auch gehen wir auf die Befestigung des Sessels ein und geben weitere nützliche Tipps.

Ein Hängesessel für die Wohnung.

Gründe für einen Hängesessel in der Wohnung

  • Mit einem Hängestuhl in der Wohnung holen Sie sich das Garten-Feeling nach drinnen.
  • Ein Schwebesessel ist total entspannend, da man darin die Seele baumeln lassen und nach einem stressigen Tag perfekt relaxen kann.
  • Ein Hängekorb ist der ideale Rückzugsort. Darin hat man für einige Zeit seine Ruhe, da man darin abgeschieden ist. Trotzdem ist man schnell erreichbar.
  • Eine Hängekugel kann man auch als Schlafmöglichkeit nutzen. Gerade für ein kurzes Mittagsschläfchen oder einen Powernap eignen sich diese Möbelstücke sehr gut.
  • Ein Hängesitz sieht außerdem sehr gut aus und verschönert dadurch jede Wohnung. Gerade dunkle, geflochtene Hängesessel sind sehr modern und wirken elegant. Dadurch peppt man jede Wohnung auf.
  • Die Befestigung eines Hängesessels ist – wenn die passenden Voraussetzungen vorliegen – sehr einfach und auch mit wenig handwerklichem Geschick zu schaffen.

Die Aufhängung des Hängesessels

Um den Hängesessel in der Wohnung zu befestigen, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder wird er an der Decke aufgehängt oder es ist ein Modell mit einem Gestell. Beide Möglichkeiten möchten wir Ihnen vorstellen:

Befestigung an der Decke

Eine Deckenbefestigung eines Hängesessels ist sicher die etwas kompliziertere Variante, doch wirkt sie total modern und super elegant. Gerade in hohen Räumen wirkt diese Befestigungsart sehr luftig. Sie sollten dafür aber in jedem Fall die Art der Decke abklären und deren Zug- und Tragfähigkeit in Erfahrung bringen. Bei Betondecken ist die Aufhängung eines Hängesessels meist kein Problem, doch gerade bei abgehängten Decken aus Rigips oder Holzdecken sollten Sie unbedingt einen Fachmann hinzuziehen. Ansonsten können große Schäden entstehen, wenn die Befestigung aus der Decke bricht. Ganz zu schweigen von der Verletzungsgefahr! Sollte es sich um eine Mietwohnung handeln, sollten Sie auch immer den Vermieter informieren. Eine Deckenbefestigung ist nämlich mit einer Bohrung verbunden, die auch nach dem Entfernen sichtbar bleibt.

Eine weitere Möglichkeit ist die Befestigung der Hängekugel an einem Dachbalken. Gerade bei Altbauwohnungen sind diese vorhanden und können als Haltepunkt verwendet werden. Auch hier ist es aber extrem wichtig, die Tragfähigkeit zu prüfen und gegebenenfalls von einem Fachmann bestätigen zu lassen.

Unterschätzen Sie niemals das Gewicht des Hängesitzes plus das der Person, die darin sitzt.

Sollten Sie wegen der passenden Befestigung nicht sicher sein, empfiehlt es sich ein Hängesessel Set zu kaufen, hier sind nämlich alle benötigten Teile komplett vorhanden. Sie müssen sich also weder um Schrauben, Seil oder Ösen Gedanken machen.

Hängesessel mit Gestell

Ein Hängesessel mit Gestell ist in der Wohnung sicher die einfachere Variante. Sie müssen hier nämlich keine Löcher bohren, sich mit dem Vermieter in Verbindung setzen oder sich um die Traglast der Decke Gedanken machen. Ein Hängesessel mit einem Gestell kann außerdem immer wieder in der Wohnung verschoben werden. Das ist bei einer starren Befestigung an der Decke natürlich nicht möglich. Allerdings ist das Putzen etwas schwieriger, da der Hängesitz auf dem Boden steht. Bei einem solchen Modell sind aber alle Teile optisch und belastungstechnisch perfekt aufeinander abgestimmt.

Unsere Meinung

Egal ob Studentenbude, Single-Wohnung oder Familienheim – ein Hängesessel passt in jede Wohnung. Über die passende Befestigungsmethode müssen Sie sich nur noch im klar werden. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile. Auch spielen natürlich gerade Ihre Vorrausetzungen in der Wohnung eine entscheidende Rolle. Optisch sehen beide Versionen sehr gut aus.

Überlegen Sie also vor dem Kauf, was Ihnen gefällt, welche Aufhängung Sie wählen möchten (oder müssen) und Ihr Budget. Wenn Sie dies vorher abklären, steht einem schönen Hängesessel in Ihrer Wohnung nichts mehr entgegen!