Deckenhaken zur Aufhängung eines Hängesessels

Ein Deckenhaken zur Aufhängung eines HängesesselsWer einen Hängesessel an der Decke befestigen möchte, der kommt um einen guten Deckenhaken nicht herum. Wir möchten Ihnen in diesem Artikel zeigen, worauf Sie beim Kauf und der Installation achten müssen.

Zunächst einmal muss natürlich geklärt werden, welche Art der Befestigung gewählt werden soll. Hier gibt es nämlich zwei ganz unterschiedliche Möglichkeiten.

Zum einen kann der Hängesessel an einem Gestell aufgehängt werden. Das hat den großen Vorteil, dass man die Position des Sessels immer wieder verschieben kann. Damit ist man maximal flexibel und nicht an einen festen Punkt gebunden. Allerdings braucht eine solche Aufhängung natürlich mehr Platz und kostet mehr Geld. Wer allerdings keine Möglichkeit hat, seinen Hängekorbsessel an der Decke zu befestigen, weil diese nicht stabil genug ist, ist damit gut beraten.

Zum anderen kann ein Hängekorb an der Decke befestigt werden. Dies ist nur möglich, wenn diese stabil und tragfähig ist. Dies gilt es vorher unbedingt zu prüfen. Der Nachteil dieser Befestigungsmöglichkeit ist, dass der Sessel nach dem Aufhängen nicht mehr verschoben werden kann. Man sollte sich also den Punkt, an dem der Sessel befestigt wird, gut überlegen. Außerdem muss man bei dieser Befestigungsart natürlich bohren, braucht ein wenig handwerkliches Geschick und macht etwas Dreck. Dennoch ist diese Art der Aufhängung unserer Meinung nach für einen Hängesitz die erste Wahl. Hier lässt es sich nämlich am besten schwingen und es sieht auch besser aus.

Wenn Sie sich also für die Befestigung des Hängesessels an der Decke entschieden haben, brauchen Sie einen Deckenhake. Hierfür gibt es unterschiedliche Namen und kleinere Unterschiede. So gibt es Haken oder Schrauben, die in der Decke befestigt werden können. Was Ihnen hier mehr zusaget, ist Ihnen überlassen.

Diese Art der Hängesesselaufhängung unterscheidet sich in folgenden Punkten:

Zum einen natürlich die maximale Tragfähigkeit. Hier sollten Sie lieber zu viel als zu wenig auswählen. Die meisten Deckenhalterungen tragen um die 200 Kilogramm, was für den normalen Gebrauch völlig ausreichend ist.

Außerdem unterschieden sich die Schaukelhaken durch die Anzahl der Befestigungspunkte. Manche verfügen nur über eine Schraube, welche mittels eines Dübels in der Decke befestigt wird. Andere Deckenbefestigungen werden mit mehreren, kleineren Schrauben befestigt. Was Ihnen hier zusagt, können Sie selbst entscheiden. Natürlich können Sie das auch von Ihrer Decke oder dem zur Verfügung stehenden Werkzeug abhängig machen.

Die Befestigung eines Deckenhakens verläuft dabei immer gleich:

  1. Als erstes wählen Sie den gewünschten Aufhängepunkt. Diesen sollten Sie sehr sorgfältig auswählen, denn durch die Bohrung ist dieser fest.Hängesesselbefestigung
  2. Diesen Punkt markieren Sie am besten mit einem Bleistift und bohren das Loch entsprechend der Größe des Dübels bzw. der Schraube. Dabei sollten Sie das Bohrloch immer etwas tiefer als der Dübel lang ist bohren. So kann dieser nämlich einfacher eingeführt werden.
  3. Nachdem der Dübel im Loch ist, legen Sie die Ankerplatte darüber und befestigen diese mit den Schrauben.
  4. An diese Befestigung können Sie nun ein Seil oder eine Kette befestigen. Dafür eignet sich ein Karabinerhaken am besten, da dieser eine sichere und stabile Verbindung der Teile garantiert.
  5. Nun können Sie den Hängesessel an das untere Ende hängen und die Aufhängehöhe durch das Kürzen des Seils bestimmen.

Das war es auch schon. Wenn Sie so vorgehen, können Sie eigentlich nichts falsch machen und schon nach kurzer Zeit in Ihrem aufgehängten Hängesessel schweben. Wir wünschen viel Spaß damit!

Hängesessel Test und Vergleich 2017

Hängesessel Test und Vergleich 2017Vieles hat sich im Jahr 2017 getan und auch auf unserer Seite war einiges los. Und obwohl es noch nicht Richtung Jahresende geht und die Zeit der Jahresrückblicke beginnt, möchten wir die Gelegenheit nutzen, um die größten Veränderungen auf dieser Seite vorzustellen.

Neben den Informationsartikeln haben wir uns dieses Jahr besonders auf zwei Bereiche konzentriert, diese möchten wir Ihnen im Folgenden näher vorstellen.

Hängesessel Tests 2017

Wir konnten in diesem Jahr bisher schon einige Hängesessel testen und Ihnen vorstellen. Mit jedem hat sich unser Wissen erweitert und wir konnten die Vor- und Nachteile der einzelnen Modelle besser einschätzen. So ist uns aufgefallen, dass es oft die kleinen Dinge sind, die einen Hängesessel zu etwas ganz Besonderem machen. Um das zu bemerken, muss man die Sessel aber eine Weile in Gebrauch haben und ausgiebig verwenden. Ansonsten stellt man das nicht fest. So ist es manchmal eine kleine Tragelasche, die super praktisch ist oder ein Zubehörteil, mit welchem man sich viel Arbeit spart.

Hängesessel Tests 2017Ein besonderes Augenmerk legen wir dabei immer auf die Aufhängung und Befestigung der Hängesessel, da hierbei Neulinge meist die größten Schwierigkeiten haben. Aus diesem Grund testen wir auch jeden Sessel auf eine einfache und schnelle Befestigung hin. Natürlich gibt es über dieses wichtige Thema auch noch genaue Schritt-für-Schritt-Anleitungen auf dieser Seite.

Dies unterscheidet unsere Seite auch von vielen anderen Seiten im Netz, da wir die Hängesessel wirklich selbst testen und dann auch ein objektives Fazit geben können. Wer sich jetzt fragt, welche Hängesessel wir dieses Jahr getestet haben, kann sich hier einen Überblick verschaffen:

Hängesessel Vergleiche 2017

Hängesessel Vergleiche 2017Außerdem haben wir dieses Jahr versucht, die von uns getesteten Hängesessel auch miteinander zu vergleichen. Je mehr Erfahrung man hat und je mehr Testberichte man verfasst, desto besser kann man die einzelnen Modelle gegenüberstellen. Dabei ist es uns extrem wichtig, dass man hierbei nicht Äpfel mit Birnen vergleicht. So muss man so fair, dass man beim Vergleich eines sehr hochpreisigen Sessels mit einem günstigen Modell die Objektivität nicht verliert. Natürlich kann der günstige Sessel nicht das gleiche leisten! Man kann ja schließlich (um eine weitere Metapher zu bequemen) auch kein Schlauchboot mit einer Yacht vergleichen. Wir versuchen deshalb immer das Preis-Leistungsverhältnis beachten und das tun wir auch.

Da wir mittlerweile über einen großen Fundus an Hängesesseln verfügen, möchten wir diese in nächster Zeit auch noch direkter gegenüberstellen, damit Sie sich ein besseres Bild von den einzelnen Sesseln machen können.

Wir hoffen, dass Sie uns auf diesem Weg weiter begleiten und würden uns über Ihre Rückmeldung und Wünsche für diese Seite sehr freuen.

Hängesessel günstig kaufen

Wie man einen Hängesessel günstig kauft.In diesem Artikel möchten wir Ihnen einige Tipps geben, damit Sie Hängesessel günstig kaufen können. Mit unseren Tipps bekommen Sie Ihre Sessel zwar nicht geschenkt, aber Sie sind auf jeden Fall näher dran.

Unser erster Tipp ist auch gleich der wichtigste. Vergleichen Sie die Preise! So können Sie richtig Geld sparen, denn das selbe Modell wird auf unterschiedlichsten Internetseiten oder Händlern unterschiedlich angeboten. Nur wer einen genauen Preisvergleich durchführt, der kann dort kaufen, wo es am günstigsten ist. Das braucht zwar etwas Zeit, doch wer sparen will, der sollte hier ein paar Stunden investieren.

Der nächste Tipp ist schon schwerer umzusetzen. Wer auf Restposten setzt, kann auch nochmal viel Geld sparen. Natürlich muss man da erst einmal ran kommen. Bei mir in der Nähe gibt es verschiedene Restposten-Supermärkte, doch natürlich führen diese nicht immer Hängesessel. Bei diesem Tipp ist also etwas Glück gefragt.

Eine weitere Möglichkeit ist die Suche nach Auslaufmodellen. Manche Hängesessel werden nach einiger Zeit „ausgemustert“ und dann von den Händlern günstiger verkauft. Hier gilt es ebenso wachsam zu sein und dann schnell zu zuschlagen. Natürlich muss einem dann das Modell gefallen, ansonsten hat es keinen Sinn.

Man kann natürlich auch einen gebrauchten Hängesessel kaufen und damit viel Geld sparen. Wer etwas zocken will, kann auf den einschlägigen Internetportalen einen ersteigern oder ganz klassisch über Kleinanzeigen und Flohmärkte einen Sessel erwerben.

 

Hoffentlich konnten Sie mit diesen Tipps für den Kauf eines günstigen Hängesessels etwas anfangen. Wir drücken die Daumen, dass Sie für wenig Geld Ihren Traumsessel finden (und dann kaufen!) werden.

Hängesessel Ständer

Bei einem Hängesessel-Ständer handelt es sich um eine Aufhängung für Ihren Hängestuhl. Der Ständer ersetzt dabei eine separate Aufhängung wie zum Beispiel im Freien einen Baum oder Balkonüberstand. Im Inneren ist eine Alternative zum Ständer die Deckenaufhängung.

Wer allerdings nicht gerne bohrt, es nicht darf oder die Decke nicht tragfähig ist, der kann seinen Hängesessel mittels eines Gestells aufhängen. Auch verfügt nicht jeder im Garten über eine passende Aufhängemöglichkeit. Hier kommen nämlich zum Beispiel nur dickere Äste in Frage, die hoch genug hängen. Das ist gerade bei neu angelegten Gärten nicht vorhanden. Deshalb kann es auch hier sinnvoll sein, einen Hängesessel mit Gestell zu kaufen.

Die Vorteile davon sind:

  1. Mit dem Gestell ist man flexibler, da man den Sessel dort hinhängen kann, wo man möchte, und nicht dort, wo eine passende Aufhängung vorhanden ist.
  2. Ein Gestell – gerade aus Holz – sieht sehr hochwertig und modern aus. Damit sorgt man schon mit dem bloßen Aufstellen für eine behagliche Atmosphäre.
  3. Man muss sich damit keine Gedanken über die extra Befestigung machen, verschiedenste Teile zusammenkaufen und aufeinander abstimmen.
  4. Gerade in Innenräumen ist es von unschätzbarem Vorteil, dass man nicht in die Decke bohren muss. Das kann gerade in Mietwohnungen nützlich sein, da man hier nicht immer bohren darf.
  5. Optisch passen Hängesessel und Gestell auch perfekt zusammen, da man sie gemeinsam erwirbt. Bei einer anderen Befestigung muss das nicht immer der Fall sein.

Sicher gibt es noch mehr Argumente, die hier alle aufzulisten, den Rahmen sprengen würde. Sicher haben Sie nun aber schon einen guten Überblick über die Vorteile erhalten.

Sollten Sie sich nun für einen Hängesesselständer interessieren, raten wir Ihnen zu folgendem Vorgehen:

  1. Zunächst überlegen Sie sich, wo der Hängesessel hingestellt werden soll. An diesem Platz sollte genügend Raum vorhanden sein, Sie sollten sich dort gerne aufhalten und wohlfühlen.
  2. Diesen Ort vermessen Sie nun gründlich. Notieren Sie sich die zur Verfügung stehende Höhe, Breite und Länge.
  3. Stöbern Sie nun im Internet und verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck von Modellen, die Ihnen gefallen.
  4. Stecken Sie nun Ihr Budget ab.
  5. Informieren Sie sich über die verschiedenen Materialien für Hängesessel.
  6. Grenzen Sie nun die Auswahl immer weiter ein.
  7. Vergleichen Sie die Preise auf verschiedenen Portalen, aber auch in Möbelhäusern.
  8. Kaufen Sie dort, wo Ihr Traumsessel am günstigsten ist.

Hoffentlich hilft Ihnen diese Auflistung dabei, Ihren Hängesessel und den dazu passenden Ständer zu erwerben. Bei offenen Fragen können Sie uns natürlich jederzeit kontaktieren. Das geht über die Kommentarfunktion einfach und schnell.

Damit Sie schon einmal einen ersten Überblick über Hängesessel mit Gestell bekommen, haben wir hier einige Modelle für Sie zusammengetragen.

(c)Amazonas

Wie man einen Hängesessel an der Decke befestigt

Wer sich einen Hängesessel anschaffen möchte, wird sich recht schnell über die Befestigung und Aufhängung Gedanken machen müssen. Dabei gibt es prinzipiell zwei Systeme:

Hängesessel mit einem Gestell werden direkt an diesem befestigt und benötigen keine separate Aufhängung. Hier kauft man meist ein Komplett-Paket mit allen nötigen Komponenten. Diese sind natürlich der Sessel, das Gestell, das Seil, meist eine Schwingfeder und einen Drehwirbel. Damit ist man versorgt, kann den Hängesessel überall platzieren uns muss sich über die Befestigung keine Gedanken machen.

Hängesessel ohne ein Gestell werden separat aufgehängt. Hier kann man alles nutzen, was tragfähig und am richtigen Platz ist. Im Freien sind das meist Bäume oder Balkonüberstände. Im Inneren kommt die Decke in Frage. Und genau darum soll es nun in diesem Artikel gehen. Die Frage, die wir nun beantworten, ist also: Wie befestige ich einen Hängesessel an der Zimmerdecke?

  1. Die Platzsuche

Der Hängesessel sollte natürlich an einem Ort aufgehängt werden, an dem Sie sich gerne aufhalten und an dem Sie sich wohlfühlen. Gerade das Wohnzimmer bietet sich hierfür an. In einer ruhigen Ecke macht sich ein Hängesessel wunderbar und lädt zum Verweilen ein. Selbstverständlich müssen Sie auch beachten, wie viel Platz Sie dort zur Verfügung haben. Dabei gilt es nicht nur die Größe des Hängesessels zu beachten, sondern auch daran zu denken, dass dieser schwingt und man darum herum auch Platz zum ein- und aussteigen benötigt. Suchen Sie also einfach bei sich zuhause, nach einem Platz, wo dies gewährleistet ist.

  1. Das Bohrloch markieren

Wenn Sie Ihren Wunschplatz gefunden haben, sollten Sie an der Decke eine Markierung machen, um festzulegen, wo genau das Aufhängeseil oder die Kette angebracht wird. Am einfachsten ist es, wenn Sie die Kette hinunterhängen lassen, dann sehen Sie, wo genau der Hängekorb sein wird. Nun können Sie noch etwas variieren und den Haltepunkt verschieben. Wenn Sie sich sicher sind, markieren Sie das Bohrloch mit einem Bleistiftkreuz. So finden Sie den Platz später auch wieder und Sie bohren nicht doch noch an der falschen Stelle. Schließlich möchte man die Decke ja nicht wie einen schweizer Käse zerlöchern.

  1. Das Bohren

Nun geht es ans Bohren. Eine Zimmerdecke besteht meist aus massivem Beton und ist dementsprechend schwer anzubohren. Aus welchem Material Ihre Decke besteht, sollten Sie vor dem Aufhängen unbedingt herausfinden. An abgehängten Decken ist eine sichere Anbringung nämlich nicht möglich. Auch an abgehängten Holzdecken oder ähnlichem kann ein Hängesessel nicht aufgehängt werden. Wenn Sie sich aber sicher sind, dass es sich um eine tragfähige Decke handelt, sollten Sie das Bohrloch zunächst leicht anbohren und dann (falls vorhanden) den Schlagbohr-Modus aktivieren. Bohraufsatz und Dübel sind dabei immer mit Nummern gekennzeichnet. Es gilt dabei: Immer die gleiche Nummer verwenden. Nur so passt nachher das Loch zum Dübel. Achten Sie dann beim Bohren darauf, dass Sie die Bohrmaschine gerade halten und gleichmäßig Druck ausüben. Das Bohrloch sollte immer etwas tiefer als der Dübel sein. Um dafür einen Anhaltspunkt zu haben, können Sie am Bohraufsatz mit einem Bleistift eine Markierung einzeichnen. Hierzu halten Sie einfach den Dübel neben den Bohraufsatz und setzen ein Zeichen, welches sich am Bohrer etwas weiter hinten als der Dübel befindet.

Dann heißt es nur noch, mit ordentlich Kraft loslegen. Wer Staub und Dreck etwas eindämmen möchte, der kann direkt mit dem Staubsauger an das Bohrloch gehen und den Dreck direkt einsaugen. Hierfür muss man dann aber zu zweit sein.

  1. Den Dübel befestigen

Wenn das Loch gebohrt ist, drückt man den Dübel hinein. Wenn das etwas schwer geht, kann man mit einem weichen Hammer nachhelfen. Der Dübel sollte dabei komplett im Bohrloch verschwunden sein. Dann können Sie den Ankerhaken eindrehen. Zu Beginn sollte dies noch recht einfach gehen, doch es wird mit jeder Umdrehung schwerer. Wenn man es mit der bloßen Hand nicht mehr schafft die Ankerschraube weiter hineinzudrehen, kann man einen Schraubenzieher zur Hilfe nehmen. Diesen kann man als seitlichen Hebel benutzen. Wer aber das Bohrloch groß genug gemacht hat, sollte hiermit eigentlich keine Schwierigkeiten haben.

  1. Die Kette und den Hängesessel anbringen

Wenn der Haken im Dübel ist, sollten Sie sich noch einmal von dessen Festigkeit überzeugen und dann daran das Seil oder die Kette befestigen. Es empfiehlt sich außerdem noch eine Schwungfeder anzubringen, die das Schaukeln und Wippen abfedert und dadurch angenehmer macht. Auch ist ein Drehwirbel eine sinnvolle Investition, der zwischen Hängesessel und Seil befestigt wird, um ein verdrehen der Aufhängung zu verhindern.

 

Nun ist es auch schon geschafft! Sie haben Ihren Hängesessel erfolgreich an der Decke befestigt und aufgehängt! Nun heißt es nur noch:  Ab in den Hängesessel, die Seele und die Beine baumeln lassen und die Zeit genießen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei.

Produktvorstellung: Deckenhalter / Deckenschraube mit Kugellager für Hängesessel

Jeder, der sich einen Hängesessel anschaffen möchte, wird sich sehr schnell diese Frage stellen: Wie befestige ich den Sessel denn richtig? Natürlich haben wir uns damit auf dieser Seite schon ausgiebig beschäftigt. Alle Möglichkeiten finden Sie bei uns HIER.

Heute möchten wir Ihnen passend dazu eine sehr praktische Deckenhalterung vorstellen. Diese wird benötigt, wenn Sie Ihren Hängekorb nicht an einem Gestell, sondern an der Zimmerdecke aufhängen möchten. Das Besondere an dieser Deckenschraube ist, dass sie schon sehr viel integriert hat. Sie besteht nämlich aus dem Deckenhalter und einem bereits integrierten Kugellager. Dadurch kann man den Sessel sicher befestigen und gleichzeitig durch das Kugellager geräuschlos in alle Richtungen drehen. So wird ein Verdrehen und zurück drehen des Seils – und damit des Hängesessels – verhindert.

Normalerweise empfehlen wir für die Deckenbefestigung eines Hängesessels folgende Komponenten:

  1. Zunächst die stabile Deckenhalterung (also eine Ankerplatte oder Ankerhaken)
  2. Dann einen Drehwirbel, damit sich das Aufhängeseil nicht verdreht
  3. Zuletzt eine Schwingfeder, damit das Schaukeln angenehmer, da abgefederter, wird

Das hier vorgesellte Produkt ersetzt damit Komponente 1 und 2, also die Deckenschraube und den Drehwirbel. Das sieht nicht nur besser aus, da nicht so viele unterschiedliche Teile am Seil hängen. Gerade im Innenraum, wo man auf eine schlichte und unauffällige Aufhängung wert legt, ist dies ein unschätzbarer Vorteil.

Diese Befestigung besteht aus eloxiertem Stahl und trägt bis zu 120 Kilogramm. Dies ist für den üblichen Gebrauch völlig ausreichend. Natürlich muss vor dem Anbringen die Tragfähigkeit der Decke geprüft werden! Eine sichere Aufhängung und Befestigung ist nur an massiven Decken aus Beton oder Holz möglich. An abgehängten Decken oder Rigipswänden hält kein Hängesessel. Prüfen Sie deshalb unbedingt, um welche Decke es sich bei Ihnen handelt. Im Zweifel sollten Sie einen Fachmann zu Rate ziehen, um Stürze und Verletzungen zu vermeiden.

Hängesessel oder Hängematte?

Nun geht es auf unserer Seite hauptsächlich um Hängesessel, dennoch möchten wir Ihnen die Alternativen dazu nicht verschweigen. Eine Hängematte ist nämlich ebenfalls eine tolle Möglichkeit sich im Freien oder der Wohnung zu entspannen. Wir möchten beide Möglichkeiten deshalb gegenüberstellen. Dadurch können Sie besser entscheiden, was für Sie besser geeignet ist.

Vorteile einer Hängematte

  • Darin kann man bequem und rückenschonend liegen.
  • Es gibt tolle Reisehängematten, die man ganz klein zusammenlegen und transportieren kann.
  • Deshalb eignet eine Hängematte sich auch perfekt fürs Zelten und Wandern.
  • Es gibt immer mehr Menschen, die statt einem herkömmlichen Bett in einer Hängematte schlafen. Sie ist nämlich günstiger, sehr bequem und garantiert milbenfrei.

Vorteile eines Hängesessels

  • Durch die aufrechtere Sitzposition kann man in einem Hängesessel gut arbeiten oder lesen.
  • Man braucht nur einen Aufhängepunkt bei einer Deckenbefestigung.
  • Ein Hängesessel braucht in der Regel weniger Platz.
  • Es gibt sehr moderne und modische Hängesessel, die man auch wunderbar als Design-Element in der Wohnung aufhängen kann. So sorgt man für eine gemütliche Atmosphäre. Dadurch fühlt man sich in der Wohnung noch wohler, kann besser entspannen und zur Ruhe kommen.

Fazit

Eine Hängematte passt eher für Menschen, die darin liegen, entspannen und vielleicht sogar schlafen möchten. Die horizontale Liegeposition macht aber das Lesen oder Arbeiten mit einem Laptop schwieriger. In einem Hängesessel sitz man eher und er sieht (unserer Meinung nach) in der Wohnung hochwertiger und schöner aus.

Doch egal wie Sie sich entscheiden, vor dem Kauf sollten Sie sich Gedanken über die Aufhängung der Hängematte oder des Hängesessels machen. Bei beiden gibt es sowohl die Möglichkeit einer Befestigung an der Decke oder am Baum oder an einem Gestell.

Bei einer Gestellhängematte oder einem Gestellhängesessel braucht man sich über tragfähige Haltepunkte keine Gedanken zu machen. Hier wird das Modell direkt an einem Gestell befestigt, was es ortsunabhängig macht.

Bei einer Befestigung an einem Baum oder der Decke muss die Tragfähigkeit geprüft werden. Auch hat nicht jeder einen solchen Haltepunkt. Dann kommt nur das Aufhängen an einem Gestell in Frage.

Der größte Unterschied bei der Aufhängung ist dann noch, dass man für einen Hängesessel nur einen Befestigungspunkt benötigt, wobei man für eine Hängematte zwei Punkte im passenden Abstand braucht. Auch dies sollten Sie in Ihre Überlegungen unbedingt mit einbeziehen.

Hängematte oder Hängesessel?

Produktvorstellung: Ultranatura Hängesessel mit Querstrebe Bali-Serie

Wer auf der Suche nach einem sehr großzügigen und hochwertigen Hängestuhl ist. Ist mit der Bali-Serie von Ultranatura* sehr gut bedient. Dieser Hängesessel zeichnet sich durch seine ansprechende Optik und die hohe Verarbeitungsqualität aus. Egal, ob Sie mit diesem Sessel im Garten schaukeln, im Lieblingsplatz unter einem Baum im Garten wippen oder vor dem Fernseher entspannen möchten, dieser Hängesessel ist immer genau das Richtige. Denn man kann ihn sowohl im Freien als auch in der Wohnung einsetzen. So eignet er sich beispielsweise auch perfekt als Lesesessel im Wintergarten oder im Kinderzimmer.

Dieser Hängesessel kombinier somit einladende und bequeme Erholungsmöglichkeit mit einem modernen und eleganten Design.

Im Lieferumfang sind enthalten:

  • Hängesessel – Hängestuhl mit Querholz und Dreieck (Aufhängung)
  • Robustes, strapazierfähiges Material aus 100 % Baumwolle – 260 g/m²
  • Waschbar bei 30 Grad
  • Querholz: Länge 100 cm – Durchmesser 4 cm
  • Lieferumfang: Hängesessel mit einer Tuchfläche von 185 x 125 cm

Die großzügig bemessene Tuchfläche von 185 x 125 cm und einer Belastbarkeit von bis zu 150 kg sorgen für einen extrem hohen Sitzkomfort und die nötige Sicherheit beim Schaukeln. Das robuste Querholz mit der Dreiecks-Aufhängung sorgt dafür, dass der Sessel immer gespannt bleibt und man einfach einsteigen kann. Das Sitztuch in hochwertiger Stoffqualität besteht aus 100 % Baumwolle (260 g/m²), ist strapazierfähig, robust und belastbar. Da es von Hand oder sogar in der Waschmaschine gewaschen werden kann, kann man es ruhig auch etwas beanspruchen.

Die Aufhängung

Der Ultranatura Hängesessel ist schnell aufgebaut und angebracht. Man kann den Sessel dabei entweder im Garten um einen Ast schlingen, ihn an Balkongeländern oder – überständen aufhängen oder im Freien anderweitig befestigen. In der Wohnung bietet sich eine Deckenaufhängung an. Hierfür ist ein stabiler Deckenanker, ein Drehwirbel und ein Seil nötig. Eine Schwingfeder ist optional, von uns aber empfohlen. Natürlich kann man den Hängesitz auch an ein passendes Gestell hängen, was ihn mobiler macht.

Unser Fazit

Dieser Ultranatura Hängesessel verspricht nicht nur viel, er hält es auch. Die große Tuchfläche und die geschickte Befestigung machen diesen Hängesitz zu einer lohnenden Anschaffung. Dank der großen Tuchfläche ist bequemes, rückenschonendes Sitzen oder Liegen in angenehmer Position möglich. Der Hängesessel ist sehr robust und lässt sich in wenigen Minuten anbringen. Der günstige Preis komplettiert dieses gute Angebot. Da es in dieser Serie verschiedene Farbmuster und Designs gibt, kann man den Hängesessel perfekt mit bereits vorhandenen Möbelstücken kombinieren. Was bliebe uns also anderes übrig als diesem günstigen und dennoch hochwertigen Hängesessel eine klare Kaufempfehlung zu geben?

Hängesessel online kaufen?

Hängesessel online kaufenWer Gefallen an einem Hängesessel gefunden hat, wird sich schnell fragen: Soll ich ihn lieber online oder im Handel kaufen? Dieser Frage möchten wir in diesem Artikel nachgehen.

Wir alle kaufen immer mehr im Netz, was die großen Internet-Händler freut. Angefangen von Reisen, über Möbel bis hin zu Versicherungen wird alles im Internet bestellt. Auch im Gartenbereich steigt der Umsatz immer weiter und so ist es auf jeden Fall eine Überlegung wert seinen Hängesessel online zu kaufen.

Die Nachteile dabei sind aber, dass man das Modell nicht ansehen, fühlen und ausprobieren kann. Gerade bei Möbelstücken ist dies manchmal gar nicht schlecht, denn man bekommt so ein viel besseres Gefühl. Gerade der Sitzkomfort lässt sich nur durch das Ausprobieren testen.

So muss man sich also auf Kommentare, Bilder und Rezensionen von anderen verlassen. Ob man diesen vertrauen kann, ist die Frage. Gerade bei kleineren Händlern gibt es nur wenige verlässliche Kommentare. Auch muss man sich immer fragen, ob die Rezensionen wirklich echt oder ob diese gefaket sind.

Außerdem kann einen im Netz die schier unendliche Auswahl verwirren und überfordern. Man findet unzählige Händler mit allen Modellen, was die Entscheidung für einen speziellen Hängesessel schwierig macht.

Der größte Vorteil beim online Kauf eines Hängesessels ist aber, dass man ganz einfach viele Modelle anschauen, vergleichen und dann auch kaufen kann. Man muss dafür nicht das Haus verlassen und von Modelhaus zu Möbelhaus fahren. Alles geht nämlich ganz bequem von der Couch aus und man kann 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr einkaufen. Das ist ein unschätzbarer Vorteil. So muss man sich nicht lange im Auto bis zum nächsten Möbelhaus quälen, sich dort durch Menschenmassen schieben, um dann vielleicht sogar das gewünschte Exemplar nicht einmal zu bekommen, weil es ausverkauft ist. Das alles kann einem im Netz nicht passieren.

Auch werden hier die bestellten Produkte ganz bequem bis vor die Haustüre geliefert. Man muss sich also keine Gedanken über deren Transport machen, was gerade bei größeren Exemplaren und Hängesesseln mit einem Gestell schnell zu einem Problem werden kann.

Auch funktioniert die Rückgabe oder Reklamation bei den meisten online Händlern auch problemlos. Das Paket wird dabei einfach mit einem vom Händler vorfrankierten Rücksendeetikett versehen und zurückgeschickt. Meist erhält man die Gutschrift schon nach wenigen Tagen.

Sie bemerkten also, dass es große Vorteile haben kann, einen Hängesessel online zu kaufen. Deshalb ist unser Fazit auch eindeutig, dass man einen Hängesessel selbstverständlich online kaufen kann. Die Nachteile lassen sich bei den meisten online Händlern einfach kompensieren. Schließlicht kauft man heutzutage ja fast alles im Internet.

Aufhängung eines Hängesessels: Der Drehwirbel

Der DrehwirbelBei der Aufhängung eines Hängesessels gibt es einiges zu beachten. Wir haben versucht dies auf unserer Seite so gut wie möglich zu beleuchten.

Wir möchten uns in diesem Artikel mit einem sehr kleinen, aber wichtigen Teil der Aufhängung beschäftigen. Es geht um den Drehwirbel.

Dieses kleine Teil ist leider nicht bei allen Aufhängesets dabei und wird deshalb nicht von allen verwendet. Dabei kostet es nicht viel, braucht kaum Platz und hat einen entscheidenden Vorteil: Es verhindert, dass sich die Aufhängung verdreht und der Sessel dadurch in eine schnelle Drehung gerät. Gerade wenn man etwas ausgelassener im Sessel schwingt und schaukelt, kann sich das Seil schnell verdrehen. Wenn man dann die Füße vom Boden nimmt, dreht sich der Sessel schnell und immer schneller zurück. Diesen dann aufzuhalten, ist gar nicht so einfach. Dann kann es einem auch schnell im Hängestuhl schlecht werden. Mit einem Drehwirbel passiert das alles nicht.

Am besten befestigt man den Wirbel dabei zwischen der Hängesessel-Feder und dem Aufhängeseil. Aber auch an jeder anderen Stelle der Aufhängung ist es möglich den Drehwirbel anzubringen.

Vor dem Kauf sollten Sie auf die maximale Belastbarkeit des Drehwirbels achten. Bei einer normalen Benutzung, eines normalen Sessels und Körpergewichts sind 120 Kilogramm dafür ausreichend. Auch gibt es Drehwirbel die entweder an einer oder beiden Seiten ein Schraubgewinde haben. Entscheiden Sie also, was Ihnen lieber ist. Durch dieses Gewinde kann man den Sessel einfach aus dem Wirbel lösen. Ob Sie dies an beiden Seiten benötigen, müssen Sie für sich entscheiden.

Außerdem ist es sinnvoll die Größe der Ösen im Auge zu behalten, damit die Aufhängeöffnung des Hängesessels auch durch passt.

Auch auf das Material des Wirbels sollten Sie achten. Die allermeisten sind aus verzinktem Stahl gefertigt, was für eine hohe Robustheit sorgt und ihn gleichzeitig unempfindlich gegen Nässe und Feuchtigkeit macht.

Sollten Sie sich also für einen Hängesessel ohne ein Gestell interessieren und sich deshalb rund um die Aufhängung informieren, denken Sie an einen Drehwirbel. Hochwertige Drehwirbel kosten dabei um die 10 Euro.

Doch auch bei Gestellhängesessel, bei denen man sich um die eigene Achse drehen kann, ist ein Drehwirbel sinnvoll. Diese sind dann meist direkt am Gestell selbst befestigt. Ein Drehwirbel schützt die Aufhängung vor dem Eindrehen der Schnüre.

Hoffentlich konnten wir Ihnen mit diesem Artikel einen kleinen, aber doch wichtigen Teil der Hängesessel-Aufhängung zeigen.