Einen Ampelschirm kaufen

Ausnahmsweise geht es in diesem Artikel nicht um Hängesessel. Gerade im Sommer ist es nämlich wichtig, dass man im Freien einen schönen Schattenplatz hat. Hier kann man dann einen Gartentisch, Stühle oder natürlich einen Ampelschirm aufstellen. Eine sehr moderne und elegante Möglichkeit, um für Beschattung zu sorgen, ist der Ampelschirm. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen diese Sonnenschirm-Variante vorstellen.

Dafür möchten wir Ihnen zunächst die Charakteristika dieser Schirme vorstellen, danach das Für und Wider erörtern und zum Abschluss einige Tipps für den Kauf geben.

Merkmale

Normale Sonnenschirme zeichnen sich durch den Stab in der Mitte aus. Mit diesem spannt man den Schirm und befestigt ihn im Boden. Bei Ampelschirmen liegt dieser Stab nicht mittig, sondern Außen. So erhält man eine zusammenliegende, nicht unterbrochene Schattenfläche. Diese Merkmale von Ampelschirmen machen sie zu etwas Besonderem und Einzigartigem.

Nachdem nun klar sein sollte, wie ein solcher Schirm aussieht, kommen wir nun zu den Vor- und Nachteilen von Ampelschirmen.

Ampelschirm

Nachteile eines Ampelschirms

  • Ampelschirme sind leider sehr viel teurer als normale Sonnenschirme. Das liegt an der aufwändigeren Herstellung und der komplizierteren Fertigungstechnik.
  • Diese Schirm-Variante ist nicht so windstabil, wie ein klassischer Sonnenschirm. Das liegt an dem ungünstigeren Schwerpunkt, da dieser ja außerhalb liegt. Gerade bei sehr starkem Wind können diese Schirme deshalb bei unsachgemäßer Verwendung kippen.

Vorteile eines Ampelschirms

  • Ein Ampelschirm ist eine sehr moderne Möglichkeit für die Beschattung. Er sieht sehr gut und edel aus. Dazu tragen nicht zuletzt die besondere Form und die geringeren Verkaufszahlen bei.
  • Bei diesem Schirm erhält man immer eine zusammenhängende Schattenfläche, die nicht unterbrochen ist. Dies ist gerade beim Aufstellen eines großen Gartentisches nützlich.
  • Die Sicht auf die anderen Personen ist eben nicht durch einen Schirmmast verdeckt. Das ist gerade bei Gesprächen sehr schön. Man kann sich nämlich einfach anschauen, ohne dass man immer um den Mast herumblicken muss.

Checkliste für den Kaufe eines Ampelschirms

Sollten Sie die Vorteile von Ampelschirmen überzeugt haben, möchten wir Ihnen nun noch einige Hinweise für den Kauf für Sie.

  1. Als allererstes sollten Sie sich immer überlegen, wo der Schirm stehen soll. Das ist natürlich meist der Balkon oder die Terrasse, aber vielleicht möchten Sie den Ampelschirm ja auch in den Garten stellen.
  2. Den gewünschten Aufstellort sollten Sie als nächstes Vermessen. Dabei ist es wichtig, die Breite und Länge zu notieren. Nur so erfahren Sie, wie viel Platz Sie haben und wie groß der Schirm maximal sein. Auf jeden Fall sollten Sie sich auch die zur Verfügung stehende Höhe notieren, falls es Hindernisse gibt, die das Aufspannen erschweren. Dies können zum Beispiel Balkonüberstände, Hausüberstände, Bäume oder Ähnliches sein.
  3. Da Sie nun wissen, wie viel Platz sie haben, sollten Sie nun überlegen, wie viel Personen unter Ihrem neuen Sonnenschirm Platz finden sollen.
  4. Ab jetzt lohnt ein Blick auf das eigene Konto oder den Sparstrumpf. Sie sollten unbedingt nun Ihr maximales Budget festlegen. Wir raten Ihnen, dieses auch nicht zu überschreiten.
  5. Als nächstes sollten Sie die Preise vergleichen. Am besten Sie schauen sich sowohl im Internet auf verschiedenen Portalen als auch im Einzelhandel um. Wer hier etwas Zeit investiert, der kann richtig Geld sparen.
  6. Kaufen Sie nun dort, wo es am günstigsten ist. Beachten Sie aber unbedingt, ob die Versandkosten bereits inklusive sind oder extra bezahlt werden müssen.

Hoffentlich haben Ihnen diese Tipps geholfen und es ist für Sie nun etwas einfacher geworden, den perfekten Ampelschirm zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*