Transparente Hängesessel

transparente Hängesessel

Ein richtiges Nischendasein führen sicherlich transparente Hängesessel. Von Ihnen gibt es wirklich nicht viele unterschiedliche Modelle und doch wächst ihre Beliebtheit immer weiter. Das ist auf jeden Fall Grund genug sich damit genauer zu beschäftigen.

Wir möchten Ihnen deshalb das einzig in Frage kommende Material vorstellen und Ihnen dann das bekannteste Modell vorstellen.

Material für durchsichtige Hängesessel

Als Material für durchsichtige Hängesessel kommt eigentlich nur Acrylglas in Frage. Dieses Material wird auch unter der Markenbezeichnung Plexiglas verkauft. Bei Acryl handelt es sich um eine Sammelbezeichnung für unterschiedliche chemischen Substanzen, die sowohl in Farben und Lacken sowie in Klebstoff Verwendung findet. Für Hängekugeln wird dagegen fast immer Polymethylmethacrylat (PMMA) eingesetzt. Dabei handelte es sich um einen synthetischen, transparenten, thermoplastischen Kunststoff. Während der Fertigung wird er erhitzt, wodurch er sich verflüssigt und dann in nahezu jede Form gegossen werden kann. Die flüssige Masse wird dabei in eine Negativform gegeben und dann ausgehärtet. So lassen sich nahezu alle Formen herstellen. Da der Rohstoff sehr stabil ist, können auch verspielte und sehr filigrane Möbelstücke gefertigt werden. Dies ist so fast aus keinem anderen Material möglich. Durch die Zugabe von Farben kann der Hängesessel auch eingefärbt werden.

Acryl ist zwar sehr stabil, jedoch spannungsempfindlich, weshalb größere Temperaturschwankungen unbedingt vermieden werden sollten. Hängesessel aus Plexiglas eignen sich deshalb nicht für den Einsatz im Freien. In der Wohnung zeichnen sich Hängesessel aus Acryl allerdings durch ihre Transparenz aus, die es so bei keinem anderen Rohstoff gibt. Sie sind außerdem leicht zu reinigen und verfärben sich unter uv-Einfluss nicht.

Modellvarianten

Die meisten Menschen, die an durchsichtige Hängesessel aus Acryl denken, denken sich an eine transparente, freischwebende Hängekugel. Dieses Modell ist unter der Bezeichnung „Bubble-Chair“ im Jahr 1968 vom Designer Eero Aarnio entwickelt. Diese transparente Kugel aus Acryl sorgt für ein unvergleichlich elegantes Schweben. Darin sitzend wird man von allen Seiten von Licht umströmt und kann in die Umgebung blicken. Wirklich jeder Raum wird durch eine solche Hängesesselkugel aufgewertet und modern. Der Stil passt heute perfekt zu einer schlichten und dennoch modernen und edlen Einrichtung. Außerdem lässt er sich mit nahezu allen anderen Möbelstücken kombinieren. Die kühl wirkende Kugel wird durch dicke Sitzpolster gemütlich und lädt zum Verweilen ein. Dieses zeitlose Design war schon in den 1970er Jahren modern und das ist es heute noch.