Hängesessel Korb

Eine der bekanntesten Designs im Hängesessel-Bereich ist sicher der Korbhängesessel. In dem folgenden Beitrag möchten wir Ihnen deshalb den Hängesessel Korb vorstellen, uns mit den Vor- und Nachteilen beschäftigen und Ihnen die wichtigsten Punkte aufzeigen, die es vor dem Kauf zu beachten gilt.

So können wir Ihnen gewährleisten, dass Sie nach der Lektüre dieses Artikels alles über Korb-Hängesessel wissen und für sich entscheiden können, ob ein solcher Sessel das richtige für Sie ist.

Was meinen Hängesessel Korb ausmacht

Dies genau festzulegen ist gar nicht so einfach. Wer schon nach Hängesesseln gegoogelt hat, dem fällt auf, dass die unterschiedlichsten Bezeichnungen kursieren. Mal ist von Schwebekörben, Schwingsitzen, Hängekorbsesseln, mal von Hängeschaukeln oder Hängesitzen oder Korbsitzen die Rede. Doch wo liegen die Unterschiede?

Wir konnten feststellen, dass die jeweilige Bezeichnung von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich ist. Auch folgt sie manchmal gar keinem Muster. Gerade bei großen Verkaufsplattformen im Internet werden zusätzlich meist mehrere Namen parallel verwendet. Das alles macht es natürlich schwer, einen Hängesessel zu finden, der genau zu dem passt, was man haben möchte.

Hängesessel Korb
So sehen unserer Meinung nach Hängesessel-Körbe aus.

Wer bei einer Suchmaschine oder einer Kaufseite „Hängesessel Korb“ eingibt, möchte aller Wahrscheinlichkeit nach, aber einen Sessel, der folgende Eigenschaften aufweist:

Die Hängesessel sind tropfenförmig und verjüngen sich nach oben hin. Die Sitzfläche ist also vollständig umschlossen und verfügt nur über einen Einstieg. Dabei gibt es Modelle mit und ohne Gestell. Um die Optik eines Korbes zu erreichen, wird meist ein geflochtenes Material verwendet. Dabei handelt es sich meist um Rattan oder Polyrattan. In letzter Zeit findet man aus gutem Grund im Gartenmöbel-Bereich fast nur noch Hängesessel aus Polyrattan, da dieses witterungsbeständig, feuchtigkeitsunempfindlich, optisch sehr modern und günstig ist.

Eine weitere Alternative ist, dass mit „Korb“ das Material gemeint ist. So bezeichnet man auch Rattan oder sogar Polyrattan-Sessel als „Korbsessel“. Dieses Material stellen wir Ihnen aber an anderer Stelle genauer vor.

In diesem Artikel geht es auschließlich um die Form des Sessels.

Kommen wir nun zu den Vor- und Nachteilen von Hängesessel aus Korbmaterial.

Nachteile eines Korbhängesessels

Wir haben hier versucht eine Übersicht über die Nachteile von Korbhängesesseln zu geben:

  • Zum einen wird manchmal bemängelt, dass man sich gerade in kleinen Körben wie gefangen fühlt, da die Außenwände recht nah sind.
  • Außerdem kann man sich nicht so gut umschauen, wie in einem offeneren Hängesessel.
  • Auch bemängeln manche, dass man in einem Korbhängesessel nicht so bequem sitzt.

Vorteile eines Hängesessels

Natürlich gibt es auch sehr viele Vorteile eines Hängesessel-Korbs:

  • Man fühlt sich geborgen in einem solchen umschlossenen Sessel und kann darin wunderbar entspannen.
  • Ein Hängesessel in Korboptik ist sehr modern und wertet jeden Garten auf. Gerade geflochtene Hängekörbe sind im Moment der absolute Renner und total im Trend.
  • Korbsessel aus Polyrattan sind recht günstig zu erwerben, da es sich um ein preiswertes Material handelt, das dennoch über ideale Eigenschaften für den Außenbereich verfügt.

Checkliste für den Kauf eines Hängekorbes

Korb HängesesselSollten Sie mit dem Gedanken an einen Hängesessel Korb spielen, sollten Sie sich vorher folgende Punkte überlegen:

  1. Wo soll der Hängesessel stehen und wie viel Platz steht dort zur Verfügung? Dies sollte die Grundlage für Ihre weitere Suche sein. Messen Sie den gewünschten Aufstellort aus und beachten Sie, ob der Platz eher sonnig oder eher schattig ist. Je nachdem, was Ihnen lieber ist, sollten Sie sich nach einem Aufstellort umschauen.
  2. Machen Sie sich über das gewünschte Material Gedanken. Möchten Sie einen Hängesessel aus Alu, Acryl, Rattan oder Polyrattan? Die unterschiedlichen Materialien stellen wir mit ihren Vor- und Nachteilen auf dieser Seite vor.
  3. Beachten Sie beim Kauf Ihre eigene Körpergröße. In einem geschlossenen Hängesessel spielt sie nämlich eine wichtige Rolle. Sie sollten darauf achten, dass sie in dem Korbsessel aufrecht sitzen können. Alles andere ist nämlich auf Dauer unbequem.
  4. Achten Sie auf die Polsterung des Hängekorbes. Wir finden: Je dicker diese, desto besser! Erst wenn es nämlich weich und kuschelig ist, fühlt man sich in seinem Hängekorb wohl.
  5. Vergleichen Sie die Preise im Netz und im Möbelhaus und achten Sie auf eventuelle Angebote.
  6. Kaufen Sie dort, wo Sie Ihr gewünschtes Modell am günstigsten bekommen. Bedenken Sie aber, dass eventuell Transport- oder Versandkosten anfallen und rechnen Sie diese mit ein.

Wenn Sie diese Punkte beachten, finden Sie sicher schnell und unkompliziert Ihren Traumsessel.