Hängesessel an der Decke befestigen: Wie und wo geht das?

Hängesessel an der Decke befestigenIch habe zwar schon viel zur Befestigung und Aufhängung von Hängesesseln gesagt, doch in diesem Artikel möchte ich all diese Informationen bündeln und einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten geben.

Wer seinen Hängesessel an der Decke befestigen möchte, muss als aller erstes prüfen, aus welchem Material diese ist. Denn so kann man schon einmal (grob!) die Tragfähigkeit abschätzen. Nimm diesen Artikel also bitte nicht als Vorlage, sondern prüfe immer selbst. Nur du kannst am Ende abschätzen, ob der Sessel an der Decke hält. Im Zweifel solltest du immer einen Experten zu Rate ziehen.

Im Folgenden stelle ich dir die gängigsten Deckenmaterialien vor.

Betondecke

Gerade in Neubauten sind Betondecken sehr verbreitet. Diese zeichnen sich durch ihre enorme Stabilität und Tragkraft aus. Einen Hängesessel befestigt man an einer Betondecke, indem man mit einer (Schlag-)Bohrmaschine ein Loch bohrt. In diesem kann man dann einen Dübel und eine Schraube befestigen. Daran wird dann der Hängesessel aufgehängt. Im Handel gibt es hierfür unterschiedliche Aufhängesets.

Trockenbaudecke / Rigipsdecke / abgehängte Holzdecke

Wer eine abgehängte Decke – egal aus welchem Material – hat, kann daran KEINEN Hängesessel aufhängen. Die Decke wird das Gewicht nämlich auf keinen Fall tragen und man landet im besten Fall nur unsanft auf dem Hintern.

Bei einer solchen Decke besteht nur die Möglichkeit die Verschalung abzumachen und zu prüfen, was sich darunter befindet. Vielleicht ist unter der Trockenbaudecke ja eine Betondecke. Daran könnte man dann den Sessel befestigen und die abgehängte Decke entsprechend ausschneiden. Dies ist allerdings mit einem größeren Aufwand verbunden. Alternativ bietet sich in einer solchen Situation auch ein Hängesessel mit Gestell an. Dann muss man sich nämlich über die Aufhängung gar keine Gedanken machen.

Holzbalken

Wer eine Holzbalken-Decke hat, kann daran prinzipiell Hängesessel aufhängen. Es gilt hier aber unbedingt die Tragfähigkeit zu prüfen. Da gerade in älteren Häusern Dachbalken zu sehen sind, sollte das Alter und die Stabilität unbedingt in Erfahrung gebracht werden. Schließlich summiert sich das Gewicht eines Sessels plus Ihnen schnell auf über 80 Kilogramm. Gerade ältere Decken können damit Schwierigkeiten haben.

Wenn der Balken aber trägt, gibt es spezielle Holzschrauben, mit denen die Schrauben direkt ins Holz gebohrt werden können. Vielleicht besteht ja sogar die Möglichkeit ganz um eine Bohrung herum zu kommen, wenn man ein Seil um den Holzbalken schlingen kann und so den Hängesessel aufhängen kann.

Stahlträger

Am einfachsten ist es hier sicher – wenn möglich – ein Befestigungsseil um den Träger zu schlingen, mittels eines Knotens zu befestigen und daran den Hängesessel aufzuhängen. In der Wohnung sind solche Stahlträger auch sehr selten verbaut. Maximal noch im Dachbereich. Ansonsten wird man eher im Außenbereich unter Balkonen darauf stoßen. Hier ist dann ein Herumschlingen des Seils meist auch einfach möglich. Man sollte vor der Aufhängung aber unbedingt den Besitzer um Erlaubnisfragen und sich dann den stabilsten T-Träger für die Aufhängung suchen.

Fazit

Wenn die Tragfähigkeit der Decke gegeben ist, kann man an fast allen einen Hängesessel aufhängen. Durch unterschiedliche Befestigungssets ist das auch ohne großes handwerkliches Geschick möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.