Aufhängung eines Hängesessels: Die Hängesessel Feder

Hängesessel FederIn diesem Artikel möchten wir Ihnen aufzeigen, wie man einen Hängesessel aufhängt und welche Teile Sie dafür benötigen. Dabei gehen wir von einem Hängesessel ohne Gestell aus, der separat befestigt werden muss. Dabei kann man ihn an eine Decke, einen Balkonüberstand oder einen Baum hängen.

Der erste Schritt muss dabei immer das Prüfen der Tragfähigkeit des Aufhängepunktes sein. Egal, ob man den Hängestuhl an einem Ast befestigt oder um ein Balkongeländer geschlungen wird. Nur wenn das gewährleistet ist, kann man weiter machen.

Bei einer Befestigung am Baum schlingt man einfach ein Seil um den Ast und befestigt daran mit Hilfe eines Hängesessel-Knotens die Hängesessel-Feder. Diese sorgt dafür, dass das Schaukeln geschmeidiger und gleichmäßiger wird. Denn durch die Feder werden harte Stöße abgefangen. Unserer Meinung nach sollte deshalb eine solche Hängesessel-Feder an keiner Aufhängung fehlen.

An die Feder kann man dann mit Hilfe eines Karabiners den Hängesessel befestigen. Das andere Ende wird dann am Seil oder der Ankerplatte befestigt.

Wichtig ist aber auf jeden Fall, dass die Feder über ein Sicherungsseil verfügt. Denn mit diesem hat man neben der Feder eine zweite Sicherung, die verhindert, dass der Sessel und man selbst auf dem Boden landet. Außerdem sollten Sie vor dem Kauf der Hängesessel-Feder auf die maximale Belastbarkeit achten. Für eine normale Nutzung sollten es schon 120 Kilogramm Belastbarkeit sein.

Wenn Sie auf diese Punkte achten, werden Sie mit der Aufhängung und Befestigung eines Hängesessels keine Probleme haben.

Hängesessel anbringen

Wer die vielen Hängesessel Bilder im Internet sieht und vielleicht sogar schon einmal bei Freunden darin geschaukelt ist, der möchte sicher auch so schnell wie möglich eine so gemütliche Sitzmöglichkeit. Doch schnell stellt sich die Frage: Wie bringt man einen Hängesessel eigentlich an? Wie hänge ich ihn auf und wie befestige ich den Hängesessel eigentlich richtig? In diesem Artikel möchten wir auf all diese Fragen eine Antwort geben.

Es gibt zwei ganz unterschiedliche Arten von Hängesesseln, die sich in der Aufhängung unterscheiden. Hängesessel mit Gestell benötigen keine separate Befestigung, da der Sessel direkt am Gestell aufgehängt wird. Bei diesen Hängesesseln ist das Anbringen also gar kein Problem.

Hängesessel ohne Gestell müssen aber extra aufgehängt werden. Hierfür gibt es einige Möglichkeiten. Im Innenraum werden Sessel meist an der Decke befestigt. Entweder man bohrt in sie hinein oder man hängt den Sessel an einen Dachbalken. Bei einer Deckenbefestigung muss zunächst die Tragfähigkeit der Decke geprüft und dann gebohrt werden. Der Sessel wird dann mit einer Ankerplatte oder einem Deckenanker befestigt. Durch das Anbringen einer Feder und eines Drehwirbels sorgt man für angenehmeres Schaukeln und verhindert das Verdrehen des Sessels. Aber auch hier kann es nötig werden mit Hilfe eines Seils die Aufhängehöhe zu verändern. Hierfür eignen sich einige Knoten sehr gut. HIER können Sie sich einige anschauen. Auch im Freien ist es damit möglich ein Seil um einen Ast zu schlingen und den Sessel so aufzuhängen.

Wer noch einmal genauere Informationen über das Aufhängen eines Hängesessels möchte, kann sich HIER einlesen. Und wer noch einmal nach Zubehör für das Anbringen sucht, findet HIER das passende.

Sie sehen also, dass man Hängesessel ganz einfach anbringen kann. Daran sollte der Kauf also auf keinen Fall scheitern. Hoffentlich konnten wir mit diesem Artikel ein wenig Licht ins Dunkel bringen, damit Sie so schnell wie möglich in Ihrem Hängesessel schaukeln können.

Aufhängehöhe für Hängesessel

Einen Hängesessel aufzuhängen und zu befestigen ist eigentlich gar nicht so schwer. Je nach Aufstellort kann man ihn entweder in der Decke mit einem Ankerhaken oder einer großen Schraube befestigen oder mit einem Seil um einen Ast schwingen.

Wenn das geschafft ist, stellt sich die Frage: Wie hoch soll der Hängesessel über dem Boden schweben? Genau das möchten wir Ihnen heute aufzeigen.

Bei Hängesessel mit einem Gestell ist diese Frage schnell beantwortet. Hier übernimmt der Hersteller das genau austarieren und der Sessel kann meist in der Höhe gar nicht verstellt werden, da er direkt am Gestell befestigt ist.

Bei einem Hängesessel ohne Gestell ist man was die Aufhängehöhe angeht variabel. Unserer Meinung nach ist aber eine Aufhängehöhe von 30 bis 45 Zentimeter über dem Boden ideal. Dabei misst man am einfachsten den Abstand zwischen dem untersten Punkt des Sessels und dem Boden. Diese Höhe ist unserer Meinung nach deshalb gut, da man so bequem ein- und aussteigen kann und dennoch einen sinnvollen Abstand zum Boden hat. Man möchte ja nicht das Gefühl haben, über den Boden zu schweben, sondern frei zu schaukeln. Bei diesem Abstand zum Boden kann man außerdem leicht und bequem die Füße auf den Boden bringen und so gemütlich im Hängesessel sitzen. Außerdem kann man den Sessel mit leichten Bewegungen zum Schaukeln bringen.

Um diese Höhe zu erreichen müssen Sie darauf achten, dass Sie die Höhe der jeweiligen Befestigung mit einkalkulieren. Meist ist die Reihenfolge der Elemente folgende: Eine Ankerplatte oder Schraube, daran ein Seil, dann ein Karabinerhaken, eine Feder, ein weiterer Karabiner und dann der Hängesessel. Bei der Berechnung der Seillänge müssen Sie diese Teile abziehen. Nur so erreichen Sie es, dass der Sessel später nicht zu tief hängt.

Beachten Sie außerdem, dass sich eventuelle Knoten erst festziehen und so etwas Seil nachkommt. Bei Stoffhängesesseln gibt das Material meist auch noch etwas nach, was ebenfalls ein paar Zentimeter ausmacht. Deshalb sollten Sie den Sessel beim ersten Aufhängen lieber 3-5 Zentimeter höher hängen.

Wenn das alles geschafft ist, können Sie sich am besten direkt im Sessel eine kleine Pause und überprüfen Sie, ob Ihnen die Höhe so angenehm ist. Dabei helfen folgende Überlegungen: Können Sie einfach einsteigen und genauso leicht wieder aufstehen? Kommen Sie mit den Beinen bequem auf den Boden? Lässt es sich angenehm schaukeln? Hängt der Sessel hoch genug, um dieses schöne schwerelose Gefühl zu bekommen? Wenn Sie diese Fragen mit einem klaren „Ja!“ beantworten können, hängt ihr Hängesessel richtig!

Platzbedarf für einen Hängesessel

Platz für HängesesselDen Platzbedarf eines Hängesessels zu berechnen ist essentiell, denn man muss wissen, wie groß der Sessel maximal sein kann. Wer sich hier vor dem Kauf gut informiert, spart sich viel Ärger und läuft nicht Gefahr, einen nicht passenden Hängesessel gekauft zu haben. Wir möchten Ihnen in diesem Artikel einige Tipps für die richtige Berechnung des Platzbedarfs geben.

Grundlage ist als erstes natürlich, dass man sich den gewünschten Aufstellort genau anschaut. Dann nimmt man sich ein Maßband zur Hand und vermisst ihn. Hierbei ist es wichtig, dass man sich sowohl die zur Verfügung stehende Länge und Tiefe als auch die Höhe vermisst. Diese Werte sind nun die erste Grundlage für den Platzbedarf.

Wer sich nun über einzelne Modelle informiert, findet schnell die Maße des Hängekorbs. Hierbei gilt es zu beachten, ob es sich um ein Modell mit Gestell oder ohne handelt. Bei Modellen, die nur aus einem Korpus bestehen, ist es einfach deren Maße herauszufinden. Sie stehen meist direkt bei dem jeweiligen Angebot. Bei Hängesesseln mit einem Gestell muss man unbedingt auf die Größe des Korpus und des Gestells achten. Hier gilt es besonderes Augenmerk auf die gesamte Höhe der Teile zu legen. Gerade das Gestell kann nämlich weit über den eigentlichen Korpus herausragen. Auch ist es wichtig, dass man die Größe des Standfußes herausfindet. Dieser kann in einigen Fällen breiter als der Korpus sein und damit mehr Platz benötigen. Bei guten Beschreibungen sind diese Werte aber meist einzeln und sehr genau aufgeführt.

Wie bei jedem anderen Möbelstück kann man den zur Verfügung stehenden Platz aber nicht komplett ausnutzen. Man braucht selbstverständlich Platz, um sich in den Sessel hineinzusehen. Auch sitzt niemand gerne direkt vor einer Wand. Hier gilt es also genügend Abstand einzuplanen. Überlegen Sie also so früh wie möglich, in welche Richtung man den Sessel aufstellt.

Der Hängesessel hat allerdings eine Besonderheit im Vergleich mit anderen Möbelstücken. In zeichnet es aus, dass man darin schaukeln und schwingen kann. Bei Modellen mit einem Gestell ist dieses Schaukelgefühl ein wenig eingeschränkt, da das Gestell das Pendeln begrenzt. Bei ganz freischwebenden Sesseln kann man so weit schaukeln, wie man möchte. Dies gilt es unbedingt beim Platzbedarf zu beachten! Aus diesem Grund sollte man bei Gestellhängesesseln etwa 30 Zentimeter zusätzlich(!) als Pendelabstand einplanen. Bei freischwebenden Sesseln sind zusätzliche 50 Zentimeter angebracht.

Der Platzbedarf eines Hängesessels setzt sich also wie folgt zusammen:

Maße des Hängesessels + Pendelabstand zwischen 30 und 50 Zentimetern + normaler Abstand zu anderen Möbeln je nach Geschmack aber mindestens 50 Zentimeter = Platzbedarf

Hoffentlich konnten wir Ihnen damit ein wenig helfen und Sie wissen nun besser, wie viel Platz Sie für Ihren Hängesessel wirklich benötigen.

Vorstellung haenge-sessel.info

Da sich in der letzten Zeit sehr viel auf dieser Seite geändert hat, möchten wir Ihnen nun einen Überblick geben. Zunächst einmal möchten wir uns über das viele Feedback, die Anmerkungen aber auch die Kritik bei Ihnen bedanken. Wir haben uns alles zu Herzen genommen und versucht so gut wie möglich umzusetzen. Sollte Ihnen dennoch hier noch etwas fehlen, so zögern Sie bitte nicht uns zu schreiben.

Wir haben mit dieser Seite versucht Ihnen alle nötigen Informationen rund um Hängesessel zu geben. Da es aber sehr viel darüber zu sagen gibt, haben wir folgende Ordnung vorgenommen.

In der Linkleiste am oberen Bildrand finden Sie an erster Stelle eine Präsentation der verschiedenen Materialien für Hängesessel. Dazu geben wir zunächst einen Überblick und vertiefen dann auf speziellen Seiten. Hier geht es dann nur um Holzhängesessel, Hängesessel aus Acryl, Rattan-Hängesessel, Polyrattan-Hängesessel und Hängesessel aus Baumwolle. So können Sie sich über die jeweiligen Vor- und Nachteile der Materialien informieren und finden alles Wichtige auf einen Blick.

Außerdem haben wir die Hängesessel zusätzlich noch nach Ihrer Form und der Modellvariante eingeteilt. Dies finden Sie unter dem Reiter „Hängesessel-Modelle“. Auch hier geben wir zunächst einen knappen Überblick, bevor wir uns ganz genau der jeweiligen Variante widmen. Dabei haben wir es tatsächlich geschafft, alle existierenden Modelle abzudecken.

Des Weiteren möchten wir Ihnen natürlich auch Tipps zum Kauf von Hängesesseln geben. Diese finden Sie unter dem dritten Reiter in der Linkleiste. Hier finden Sie auch unserem Produktfinder, mit dem Sie mit wenigen Klicks zu einem passenden Vorschlag für einen Sessel kommen. Außerdem stellen wir Ihnen hier Kriterien vor, mit denen Sie überprüfen können, ob ein Hängesessel-Test seriös ist.

Eine weitere Unterscheidungsmöglichkeit ist die Aufhängung des Hängesessels. Hier stellen wir das Für und Wider von Hängesesseln mit einem Gestell und solchen ohne Gestell vor. Auch zeigen wir Ihnen hier unterschiedliches Befestigungsmaterial. Des Weiteren stellen wir Hängesessel mit und ohne Spreizstab vor.

Der Reiter „Marken“ ist leider noch nicht fertig. Hier sollen einmal verschiedene Hersteller von Hängesesseln vorgestellt werden und deren Produkte getestet werden. Dafür stehen wir im Moment mit den Herstellern in Kontakt. Allerdings benötigen wir hierfür noch ein wenig Zeit. Wir bitten Sie also noch sich ein wenig zu gedulden.

Auf der rechten Seite geben wir Ihnen außerdem noch weitere Informationen zu speziellen Themen rund um Hängesessel. Hier finden sich zum Beispiel Hintergrundwissen zu Hängesesseln im Kinderzimmer oder XXL-Hängesessel.

Hoffentlich konnte Ihnen dieser Artikel einen guten Überblick über diese Seite geben, damit Sie so schnell wie möglich finden, was Sie suchen. Sollte Ihnen auffallen, dass noch etwas fehlt, schreiben Sie uns bitte einfach. Gerne ergänzen wir, was fehlt.

haenge-sessel

Welche Höhe benötigt man mindestens zum Aufhängen eines Hängesessels?

Wer einen Hängesesel kaufen möchte, stellt sich natürlich die Frage, wie man ihn aufhängen soll. Dazu haben wir auf unserer Seite die grundlegenden Informationen zusammengetragen (HIER und HIER). Durch die Lektüre dieser Artikel haben Sie die beiden Aufhängearten von Hängesesseln kennengelernt. Es gibt Sessel mit und ohne Gestell.

Bei einem Hängesessel mit einem Gestell lässt sich die benötigte Höhe leicht errechnen. Es handelt sich dabei um die maximale Höhe des Sessels. Diese ist meist der oberste Aufhängepunkt des Sessels. Wenn Sie also den Hängekorb in der Wohnung aufhängen möchten, messen Sie die Höhe am gewünschten Aufstellort einfach aus. Dann können Sie beim Vergleichen einfach die Höhe in der Produktbeschreibung der Sessel überprüfen. Natürlich sollten Sie einen Sicherheitsabstand einplanen. Hierfür empfehlen wir mindestens 20 Zentimeter. Besser sind aber 30. So wirkt der Sessel auch in der Wohnung luftig und nicht gequetscht. Wenn Sie den Hängekorbsessel im Garten aufstellen möchten, sollte die zur Verfügung stehende Höhe kein Problem sein. Unter freiem Himmel gibt es schließlich genügend Platz. Bei der Aufstellung auf einem Balkon der der Terrasse gilt natürlich dasselbe wie im Innenraum, wenn der Raum nach oben hin begrenzt ist.

Aufhängehöhe für einen HängesesselBei einem Hängesessel ohne Gestell messen Sie genauso die Höhe aus. Hier müssen Sie allerdings drei Komponenten beachten:

  1. Die Länge der Befestigung an der Decke durch ein Seil oder eine Kette
  2. Die Höhe des Hängesesselkorbes
  3. Den Abstand von Korb zu Boden

Diese drei Angaben benötigen Sie. Die Länge der Kette ist dabei der variabelste Teil. Diese kann länger oder kürzer sein. Bei der Suche nach einem passenden Hängesessel sollten Sie damit beginnen einen passenden Korpus zu finden. Nachdem Sie die Höhe am Aufstellort ermittelt haben, können Sie damit beginnen.

Beachten Sie, dass der Abstand von Korb zu Boden mindestens 40 Zentimeter betragen sollte, um ein gemütliches Schaukeln zu ermöglichen. Diesen Wert können Sie also zu der Höhe des von Ihnen präferierten Sessels addieren. Dadurch erkennen Sie, wie viel Platz bis zur Decke noch ist.

Ein Beispiel:

Sie möchten den Hängekorb im Wohnzimmer aufhängen. Die normale Deckenhöhe beträgt 240 Zentimeter. Der Abstand von Sessel zu Boden soll 40 Zentimeter betragen und Ihr Wunschsessel ist 140 cm hoch: 240 cm (Deckenhöhe) – 40 cm – 140 cm (Korpus) = 60 cm. Sie benötigen also eine Kette zur Befestigung an der Decke von mindestens 60cm.

Hoffentlich konnten wir Ihnen mit diesem Beispiel erklären, worauf es bei der Ermittlung der Aufhängehöhe eines Hängesessels ankommt. Sollten Sie noch Befestigungszubehör für die Aufhängung benötigen, stellen wir auf dieser Seite auch einige Teile vor.