Korb Hängesessel

Ein Korb-Hängesessel ist etwas ganz besonderes, was wir Ihnen in diesem Artikel aufzeigen möchten. Zunächst aber muss einmal geklärt, was man darunter verstehen kann.

Was mit „Korb Hängesessel“ gemeint sein kann

Hängesessel KorbDie Bezeichnung „Korb Hängesessel“ kann auf zwei unterschiedliche Arten verstanden werden.

Zum einen kann damit das Material Korb gemeint sein. Dies ist eine etwas ältere Bezeichnung für Rattan. Bei Rattan handelt es sich um einen Naturrohstoff, der aus einer Palma gewonnen wird. Rattan wird getrocknet und dann unter Hitze in Form gebracht. Mittlerweile wird Rattan aber im Außenbereich nicht mehr eingesetzt. Dies liegt an den ungünstigen Materialeigenschaften für den Einsatz im Freien. Rattan verträgt nämlich keine Feuchtigkeit und kann sehr schnell schimmeln. Aus diesem Grund wird für Hängesessel im Freien meist Polyrattan eingesetzt. Dieses Material ist eine synthetische Alternative, die Feuchtigkeit und Nässe sehr gut verträgt. Bei der Auswahl Ihres Hängesessels sollten Sie also genau darauf achten, aus welchem Material er besteht. Der Handel nimmt es manchmal mit der Bezeichnung nicht sonderlich genau und so kann „Rattan“, „Polyrattan“ oder „Korb“ manchmal sogar das gleiche bedeuten.

Die andere Möglichkeit ist, dass mit „Korb Hängesessel“ die Form gemeint ist. Ein Korbhängesessel zeichnet sich durch eine runde Form des Korpus aus.

Es ist auch möglich, dass mit der Bezeichnung „Korb Hängesessel“ beides gemeinsam gemeint ist. Also einen Hängesessel mit einer korbartigen Sitzfläche aus Korb, also Rattan oder Polyrattan. Solche Sessel sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Sie sehen modern aus und passen zu jedem Ort. Egal, ob man seinen Hängesessel im Freien, im Wohn- oder im Kinderzimmer aufstellen möchte, aufgrund der großen Auswahl findet man immer etwas Passendes.

Egal, was Sie suchen, auf unserer Seite finden Sie umfassende Informationen darüber.

Gründe für einen Korbhängesessel

Korb HängesesselFür einen Hängesessel aus Korb gibt es viele gute Gründe.

  • Wenn man unter Korb Polyrattan versteht, ist dies immer eine gute Wahl, denn dieses Material ist ideal für den Einsatz im Gartenbereich geeignet. Es ist robust, witterungsbeständig und leicht zu reinigen.
  • Korbsessel sind sehr modern und werten jeden Ort auf.
  • Das Flechtmuster ist außerdem sehr elegant, da es sehr leicht aussieht.
  • Das Schaukeln in einem Hängesesselkorb macht sehr viel Freude und sorgt sofort für Entspannung.

Hoffentlich überzeugen Sie diese Gründe für einen Korbsessel, wenn wir noch etwas vergessen haben, schreiben Sie dies einfach in die Kommentare. Gerne ergänzen wir dann die fehlenden Argumente.

Sollte es sonst noch etwas geben, was wir auf dieser Seite ergänzen sollen, dann melden Sie sich einfach bei uns. In der nächsten Zeit planen wir einige Artikelserien und freuen uns auf Ihre Rückmeldung und Wünsche.

 

Unterschied zwischen Rattan und Polyrattan

Rattan-Möbel sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Egal ob im Baumarktprospekt, der Gartenzeitung oder dem Möbelhaus, überall sind diese Möbel zu bewundern. Doch wussten Sie, dass Rattan nicht gleich Rattan ist und das es einen großen Unterschied zwischen Rattan und Polyrattan gibt? Nicht? Das ist auch kein Wunder, denn der Handel nimmt es mit den Bezeichnungen hierfür nicht sonderlich genau. Damit Sie aber bekommen, was Sie möchten, müssen Sie informiert sein. Genau dies möchte dieser Artikel tun!

Materialeigenschaften Rattan

Rattan ist ein natürlicher Rohstoff, welcher aus dem Peddigrohr gewonnen wird. Das Material ist sehr biegsam und wird unter dem Einsatz von heißem Dampf in Form gepresst und geflochten. Genau diese wunderschönen Flechtmuster haben es zu Beginn der 80-Jahre extrem beliebt gemacht. Rattan wird aber schon viel länger im Möbelbereich eingesetzt. Sicher erinnern Sie sich auch an unterschiedlichste Korbmöbel. Für den Innenbereich ist Rattan ein sehr gutes Material, da es natürlich ist, nicht chemisch behandelt werden muss und durch das Geflochtene sehr locker und leicht wirkt. Nichtsdestotrotz ist es sehr stabil.

Für den Außeneinsatz eignet es sich allerdings nicht besonders gut. Denn Rattan verträgt keine Feuchtigkeit und Nässe. Es ergraut und schimmelt. Selbst behandelt verliert es nach einiger Zeit seine Elastizität und kann reißen. Aus diesem Grund wurde Polyrattan entwickelt, welches das natürliche Rattan im Gartenmöbel-Bereich mittlerweile nahezu ersetzt hat.

Materialeigenschaften Polyrattan

Polyrattan wurde als Ersatz für natürliches Rattan entwickelt. Dabei handelt es sich um eine synthetische Faser, die im Gegensatz zu Rattan Feuchtigkeit verträgt. Selbst Staunässe und dauerhafte Feuchte machen dem Material nichts aus. Damit ist es für den Einsatz im Garten bestens geeignet. Doch damit nicht genug. Außerdem ist Polyrattan extrem witterungsbeständig und leicht zu reinigen. Ein nasser Lappen mit etwas Spülmittel reicht für die meisten Verschmutzungen schon aus. Auch ist Polyrattan uv-beständig und farbecht. Auch nach langer Zeit in praller Sonne oder im Regen behalt es seine Farbe. Da Polyrattan sehr günstig herzustellen ist, sind Hängesessel daraus auch recht preiswert. Da es das Material in fast allen Farben gibt, findet jeder ein passendes Möbelstück. Durch moderne Flechttechniken sind Korbsessel daraus auch wirklich ein Blickfang.

Fazit

Unterschied Rattan und Polyrattan
Hier kann man den Unterschied zwischen Rattan und Polyrattan gut erkennen.

Aufgrund der Materialeigenschaften sind mittlerweile fast alle Möbelstücke im Garten- und Außenbereich aus Polyrattan gefertigt. Wahrscheinlich deshalb hat sich auch die Bezeichnung Rattan im Gartenmöbel-Bereich für Polyrattan etabliert und die meisten Händler unterscheiden gar nicht mehr. Die Chancen stehen also hoch, dass sich auch unter der Bezeichnung „Rattan-Hängesessel“ ein „Polyrattan-Korbsessel“ verbirgt. Im Zweifel sollten Sie allerdings noch einmal nachfragen, um auch wirklich das richtige Material zu bekommen. Wir empfehlen im Außenbereich ganz eindeutig Polyrattan.

Hängekorb

Ein Hängekorb ist eine Variante eines Hängesessels. Er zeichnet sich durch seine geschlossene Form und das geflochtene Material aus. Mittlerweile verwendet man dafür fast ausschließlich Polyrattan. Im Handel wird dies oft auch nur als „Rattan“ bezeichnet. Eigentlich handelt es ich bei Rattan um ein Naturprodukt aus dem Stamm der Rattanpalme, aber der Einfachhalt halber, wird wohl auch für das synthetisch erzeugte Polyrattan dieser Name verwendet. Man sollte also vor dem Kauf darauf achten, ob es sich um das Naturprodukt Rattan oder das synthetische Rattan handelt.

Modellvarianten des Hängekorbs

Es existieren zwei verschiedene Varianten eines Hängekorbs. Diese möchten wir Ihnen hier mitsamt ihren Vor- und Nachteilen kurz vorstellen:

Hängekorb mit Gestell

Diese Modellvariante der Hängekugel ist in letzter Zeit immer beliebter geworden. Durch das moderne Aussehen und das elegante Design passt dieser Korb nämlich in jeden Garten. Ein solcher Hängesessel sieht ungefähr so aus:

Ein Hängekorb mit Gestell
Es ist zu erkennen, dass es sich hierbei um einen Hängekorb mit Gestell handelt. Man benötigt also keinen extra Aufhängepunkt.

Nachteile:

  • Zusätzliches Gewicht durch das Gestell und die Hängevorrichtung
  • Benötigt vor allem in der Höhe viel Platz, was den Einsatz unter Balkonen oder Überdachten Plätzen schwierig machen kann.
  • Hängekörbe mit Gestell sind in aller Regel teurer als solche ohne.

Vorteile:

  • Modernes Aussehen
  • Kann überall aufgestellt werden und benötigt keine extra Befestigung
  • Einfach umzustellen
  • Für den Einsatz Innen und Außen geeignet

Hängekorb zum Aufhängen

Der Klassiker unter den Hängekörben ist sicher die Variante zum Aufhängen. Damit verschönert man einfach jeden Garten und erzeugt eine elegante und entspannte Stimmung.

Ein Hängekorb zum Aufhängen
Man erkennt, dass der Hängekorb an einem Baum, Pfosten oder Balken befestigt werden muss, da er über kein Gestell verfügt.

Nachteile:

  • Benötigt eine tragfähigen Aufhängepunkt, der nicht immer gegeben sein muss.
  • Selbst wenn ein solcher Platz vorhanden ist, kann der Hängesessel nicht um positioniert werden, da er an diesen Punkt gebunden ist
  • Durch die freiere Befestigung schwingt ein solcher Korb mehr. Das mögen manche Menschen nicht.

Vorteile:

  • Eine Hängekugel ohne Gestell ist günstiger, da man nur für die Kugel bezahlen muss.
  • Vielen Menschen gefällt das cleanere Design besser
  • Durch das fehlende Gestell kann diese Variante auch an Orten mit einer geringeren Höhe eingesetzt werden.

 

Wir hoffen, dass Ihnen diese knappen Ausführungen rund um den Hängekorb geholfen haben und einige Fragen geklärt werden konnten. Unserer Meinung nach ist ein solches Möbelstück in jedem Fall eine Bereicherung für Ihren Garten oder den Wohnraum. Sollten Sie weitere Informationen benötigen oder sich noch nicht ganz sicher sein, ob ein Schwebesessel das Richtige für Sie ist, schauen Sie sich einfach weiter auf der Seite um. Wir haben hier sehr viele weitere Informationen, Meinungen und Produkttests für Sie zusammengestellt.

Ein Hängesessel aus Rattan

Ein Hängesessel aus Rattan hat einen ganz besonderen Charme. Dieses Material ist für uns der Inbegriff der Naturverbundenheit und Entspannung. Wir möchten Ihnen hier zunächst die Materialeigenschaften von Rattan vorstellen, dann die Vor- und Nachteile erörtern, um zum Schluss unser Fazit zu ziehen.

Herstellung von Rattan-Möbeln

Bei Rattan handelt es sich um einen natürlichen Rohstoff, der aus dem Stamm von Rattanpalmen gewonnen wird. Dessen Lianen werden bis zu 140 Meter lang und lassen sich unter feucht und besonders gut unter Dampf formen. So wird das Rattanmaterial weich und elastisch genug um geflochten zu werden. Hierbei gibt es verschiedene Flechttechniken. Im Anschluss wird das Material getrocknet und eventuell noch nachbehandelt. Durch den Einsatz von Öl dunkelt das Material nicht nach und erhält eine gleichmäßige Färbung. Selbstverständlich kann Rattan aber auch komplett gefärbt werden. So kann fast jeder Farbton erzeugt werden. Der natürliche Charme geht dabei aber verloren.

Rattan
Die Struktur von Rattan kann man hier erkennen.

Nachteile von Rattan

  • Rattan ist nicht pilz- und wetterfest und deshalb nicht für den Einsatz im Nassen geeignet.
  • Auch zu viel Feuchtigkeit verträgt das Material nicht, da es ergrauen kann. Dann sieht es einfach nicht mehr schön aus.
  • Gerade bei sehr günstigen Möbeln kann der umweltschonende und nachhaltige Abbau und Erzeugung nicht gewährleistet werden.

Vorteile von Rattan

  • Rattan ist ein Naturprodukt, dessen Herstellung umweltschonend ist. Achten Sie aber auf entsprechende Zertifikate, um wirklich sicher zu sein.
  • Das Material stellt durch sein natürliches Aussehen eine perfekte Ergänzung zum Garten dar. Rattan-Möbel bilden einen perfekten Übergang zwischen Garten und Wohnung, da sie sich perfekt in die Umgebung passen.
  • Rattan zeichnet sich durch sein geringeres Gewicht aus. Die Möbelstücke sind also einfach zu transportieren, zu positionieren und zu verschieben.
  • Es ist ein schnell nachwachsender Rohstoff und somit ein nachhaltiges Material.
  • Es handelt sich bei Rattan um ein sehr stabiles Material. Das genau so viel verträgt wie Holz.

Unsere Meinung zu Rattan-Hängesesseln

Wir finden, dass Möbel aus diesem nachwachsenden und sehr natürlich anmutenden Rohstoff eine natürliche Brücke zwischen Natur und Wohnraum schlagen. Diese Symbiose von Garten und Terrasse ist sonst mit fast keinem Material zu erzeugen. Durch ausgefallene Flechttechniken werden die Hängesessel zusätzlich zu einem echten Blickfang. Das Aussehen erinnert an Wohntrends aus den späten 70er und 80er Jahren, was gerade wieder schwer in Mode kommt. Hängesessel aus Rattan eignen sich auch für kleinere Aufstellorte, da das Material durch seine Helligkeit einem raumvergrößernden Eindruck erzielt.